Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 05.09.2019

Victor Auburtin

Es sind in den letzten Jahren so viel Memoiren und Tagebücher veröffentlicht worden,
daß allmählich die Geschichte, wie sie wirklich war, bekannt wird.
Was wir bis jetzt in der Geschichte gelesen haben, das war ja immer
nur das Geschreibe von nationalliberalen Professoren.

(aus: »Sündenfälle, Kapitel: Die wahre Geschichte«)
~ Victor Auburtin ~
deutscher Journalist und Schriftsteller französischer Abstammung; 1870-1928

Zitante 05.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Victor Auburtin, Es sind in den letzten Jahren so viel Memoiren,

*Alexander Eilers*

Das Privatleben von Prominenten geht keinen etwas an.
Am wenigsten sie selbst.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 05.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers, Das Privatleben von Prominenten,

*Caspar David Friedrich*

Schließe dein leibliches Auge, damit du mit dem geistigen Auge siehest dein Bild.
Dann fördere zutage, was du im Dunkeln gesehen,
daß es zurückwirke auf andere von außen nach innen.

(angebliche Äußerung bei der Betrachtung einer Sammlung von Bildern)
~ Caspar David Friedrich ~
deutscher Maler, Grafiker und Zeichner, bedeutender Künstler der deutschen Frühromantik; 1774-1840

Zitante 05.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Caspar David Friedrich, Schließe dein leibliches Auge,

*August Wilhelm Schlegel*

Denn etwas recht Albernes ist es, wenn
so zwei Personen von verschiedenem Geschlecht
sich ein Verhältnis ausbilden und einbilden,
wie reine Freundschaft.

(aus: »Lucinde«)
~ August Wilhelm Schlegel von Gottleben ~, später: von Schlegel
deutscher Literaturhistoriker und -kritiker, Übersetzer, Alt-Philologe und Indologe; 1767-1845

Zitante 05.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Wilhelm Schlegel, Denn etwas recht Albernes ist es,

*Ludwig XIV.*

Die Achtung, die wir in der Welt besitzen,
leistet oft mehr als die mächtigsten Heere.

(aus: »Memoiren«)
~ Ludwig XIV. ~, auch: Ludwig der Große, genannt Der Sonnenkönig
von 1643 bis zu seinem Tod König von Frankreich; 1638-1715

Zitante 05.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig XIV., Die Achtung die wir in der Welt besitzen,

*Rupert Schützbach*

Nicht beim Kauf,
beim Lesen gehen Bücher in unser Eigentum über.

(aus: »Spottgeld« – Aphorismen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 05.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach, Nicht beim Kauf,

*Tommaso Campanella*

Wenn ein Mann von heftiger Liebe zu einem Weib ergriffen wird,
dürfen die beiden miteinander plaudern und scherzen,
sich Laub- und Blumenkränze schenken und sich gegenseitig andichten.
Wenn aber eine unvorteilhafte Nachkommenschaft von ihnen zu befürchten ist,
wird ihnen der Geschlechtsverkehr unter keinen Umständen gestattet...

(aus: »Der Sonnenstaat«)
~ Tommaso Campanella ~, eigentlich Giovanni Domenico
italienischer Philosoph, Dominikaner, neulateinischer Dichter und Politiker; 1568-1639

Zitante 05.09.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tommaso Campanella, Wenn ein Mann von heftiger Liebe,

*Christoph Martin Wieland*, Spruch des Tages zum 05.09.2019

Zu oft ist
kurze Lust die Quelle langer Schmerzen.

(aus: »Oberon«)
~ Christoph Martin Wieland ~
deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber zur Zeit der Aufklärung; 1733-1813

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.09.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christoph Martin Wieland, Tagesspruch, 20190905l Zu oft ist kurze Lust,

*Heute*, 05.09.2019

Geburtstag haben

* 1569: Tommaso Campanella († 1639)
* 1638: Ludwig XIV. († 1715)
* 1733: Christoph Martin Wieland († 1813)
* 1767: August Wilhelm Schlegel († 1845)
* 1774: Caspar David Friedrich († 1840)
* 1870: Victor Auburtin († 1928)

Namenstag haben

Albert, Bertin, David, Gerald, Herkules, Hermine, Laurenz,
Maria, Roswitha, Theodor, Theres(ia), Urs(icin)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der September lind,
wird der Winter ein Kind.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Tag der Wohltätigkeit / International Day of Charity« (UN, englische Seite)
(ausgerufen 2012 von den Vereinten Nationen (Resolution A/RES/67/105), anläßlich des Todestages von Mutter Teresa am 5. September 1997, soll dazu aufrufen, sich ehrenamtlich und wohltätig für andere einzusetzen)

»Deutscher Kopfschmerztag«
(angeblich ausgerufen von Ärzten, Schmerzforschern sowie Selbsthilfegruppen; soll auf die unterschätzte Krankheit aufmerksam machen.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Friedrich Wilhelm Nietzsche*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 05.09.2015«
»alle Beiträge vom 05.09.2016«
»alle Beiträge vom 05.09.2017«
»alle Beiträge vom 05.09.2018«

Zitante 05.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0905,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Wie schön ausgedrückt
...mehr
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Schattenseiten im Leben n
...mehr
Helga F.:
Ja, genauso ist es. Wohl dem, der daraus lern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Oh je, ich kenne so einige Pfeifen und leider
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein passendes Bild zu einem wahren Spruch. Wi
...mehr
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und lie&szli
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum