Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 03.02.2018

*Moses Mendelssohn*

Nach Wahrheit forschen, Schönheit lieben,
Gutes wollen, das Beste tun –
das ist die Bestimmung des Menschen.

(zugeschrieben)
~ Moses Mendelssohn ~, auch "Der kleine Mausche aus Dessau" genannt
Philosoph der Aufklärung, gilt als Wegbereiter der Haskala; 1728-1786

Zitante 03.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moses Mendelssohn

*Charlotte El. Böhler-Mueller*

Da wir von den meisten Menschen
nur das Sonntags-, das Straßen- oder das Feriengesicht kennen,
ist es vermessen zu glauben, dass wir sie kennen.

(aus: »Rosen und Juwelen« - Einsichten, Erfahrungen, Aphorismen)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924

Zitante 03.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller

*Vauvenargues*

Wer Großes wagt,
setzt unvermeidlich seinen Ruf aufs Spiel.

{Quiconque ose de grandes choses
risque inévitablement sa réputation.}

(aus: »Nachgelassene Maximen (Maximes posthumes)«)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~
französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747

Zitante 03.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vauvenargues

*Edith Linvers*

Das Denken und das Fühlen
sind wie ein zänkisches Paar.

(aus: »Mit Rückenwind«. Aphorismen und Gedichte)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940

Zitante 03.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers

*Gertrude Stein*

Zu wenig ist
ebenso viel wie zu viel.

(zugeschrieben)
~ Gertrude Stein ~
amerikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstsammlerin; 1874-1946

Zitante 03.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gertrude Stein

*Simone Weil*, Spruch des Tages zum 03.02.2018

Die Realität des Lebens ist
nicht die Empfindung, sondern die Tätigkeit.

(aus ihren Werken)
~ Simone Weil ~
französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin sowie Sozialrevolutionärin; 1909-1943


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.02.2018, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Simone Weil, Tagesspruch, 20180203,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    

Letzte Kommentare
R. Alfer:
Es ist doch erschreckend, dass Worte wie dies
...mehr
O. Fee:
Andererseits, hätte man den Ballast in das be
...mehr
O. Fee:
Und nachdem die Fotographie Mitte des 19. Jah
...mehr
Gudrun:
Ja, an der Aussage ist etwas Wahres dran. Die
...mehr
Zitante Christa:
Bei der Auswahl des Spruchs und des Bildes st
...mehr
Marianne:
Ich ertappe mich auch manchmal dabei, schon a
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wahr,... oft denkt man an das, was morgen
...mehr
SM :
Da hat der Autor vollkommen recht. Es ist nic
...mehr
twinise:
mir ist Oskar Blumenthal bekannt .....diese S
...mehr
O. Fee:
In hoffnungsvoller Erwartung blicken wir auf
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum