Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.05.2016

Salomon Baer-Oberdorf

An Freude oder Leid still vorübergehen,
ist oft ein Zeichen innigster Teilnahme.

(aus: »Wetterleuchten«)
~ Salomon Baer-Oberdorf ~

deutscher Mediziner und Aphoristiker;
Opfer der Verfolgung der Juden unter nazionalsozialistischer Gewaltherrschaft, 1870-1940

Zitante 09.05.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Salomon Baer-Oberdorf

Gustav Stresemann

Man kämpft nicht nur mit dem Schwert, sondern auch mit dem Herzen.
Ist erst die Widerstandskraft des Herzens gebrochen,
dann wird das Schwert stumpf.

(aus seinen Reden)
~ Gustav (Ernst) Stresemann ~

deutscher Politiker und Staatsmann der Weimarer Republik, Reichsminister und Reichskanzler; 1878-1929

Zitante 09.05.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Stresemann

Wolfgang J. Reus

Die Welt ist nicht nur anders, als man glaubt,
sie ist sogar anders, wenn man glaubt ...

(aus: »Zeit-Zeugnisse«, 06/2004 )
~ © Wolfgang J. Reus ~

deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker; 1959-2006

Zitante 09.05.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Reus

Emanuel Wertheimer

Das Gesetz schützt mehr Unrecht,
als es bestraft.

{La loi protège plus l'injustice
qu'elle ne la punit.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~

deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 09.05.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Wertheimer

Art van Rheyn

Leichtsinn ist
die fröhliche Art, Erfahrungen zu sammeln.

(aus einem Manuskript)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter; 1939-2005

Zitante 09.05.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Art van Rheyn

Johann Peter Hebel

Gebrauche nie ein hartes Wort,
wo ein glimpfliches seinen Dienst tut.

(zugeschrieben)
~ Johann Peter Hebel ~

deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 09.05.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Peter Hebel

Klaus Huber

Es nutzt nichts, Frieden zu beschwören
vor Ohren, die bewusst nicht hören
schon eher, j-e-n-e laut zu nennen,
die sich zum Gegenteil bekennen.

(aus einem Manuskript)
~ © Klaus Huber ~

alias »Klaus vom Dachsbuckel«
deutscher Autor, Text- und Auftragsdichter; * 1946

Zitante 09.05.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Huber

Sebastian Brant

Mancher zum Meister sich erklärt
dem nie das Handwerk ward gelehrt.

(zugeschrieben)
~ Sebastian Brant ~, latinisiert: Titio
deutscher Jurist, Professor für Rechtswissenschaft und Stadtsyndikus und Kanzler der Freien Reichsstadt Straßburg; um 1457-1521

Zitante 09.05.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sebastian Brant

Rainer Kaune

Die Früchte vom Baum der Erkenntnis
fallen nicht leicht in den Schoß.
Und beißt man hinein, dann sind sie oft sauer.

(aus einem Manuskript)
~ © Rainer Kaune ~

Pseudonym: Heinrich Berner
Autor, Rezitator, Vortragsredner, * 1945

Zitante 09.05.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Kaune

Kristiane Allert-Wybranietz

Die Wahrheit wurde bereits vor vielen Jahrhunderten gesucht.
Niemand fand sie wirklich.
Aber viele meinen, sie gefunden zu haben;
dem Maße ihrer Überzeugung entsprechend sind sie intolerant.

(aus: »Dem Leben auf der Spur« - Verschenktexte)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~

deutsche Lyrikerin; * 1955

Zitante 09.05.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz

Pachomios

Die Kirchen sind voll von streitsüchtigen und zornigen Leuten.
Die Klostergemeinschaften sind machtgierig.
Es herrscht Hochmut.

(aus: »Scriptores Coptici«)
~ Pachomios der Ältere bzw. der Große ~

ägyptischer Mönch und Gründer der ersten christlichen Klöster, christlicher Heiliger; lebte um 292/298 bis 346

Zitante 09.05.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pachomios

Robert Muthmann, Spruch des Tages zum 08.05.2016

Kritik soll in aller Regel die Verhältnisse verbessern,
sehr häufig ist aber eine
Verschlechterung der Beziehungen das einzige Ergebnis.

(aus: »Blattwerk« - Gedanken und Gedichte)
~ © Robert Muthmann ~

deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller; 1922-2017


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.05.2016, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Muthmann, Tagesspruch, 20160509,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Was wir Zufall nennen, ist der Zufluchtsort der Unwissenheit.

~ Baruch de Spinoza ~
(1632-1677)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
So sehe ich das auch.Nach einer Nahtod-Erfahr
...mehr
Marianne:
Mir bewusst zu werden, was für ein kostb
...mehr
Marianne:
Gegenseitige Rücksichtsnahme ist ein gut
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke d
...mehr
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum