Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 25.03.2016

*Gabriele Ende*

Wind
kann Ähren beugen, bricht sie nicht,
neigt sie zur Erde
lässt sie die Erdkrume berühren
und hilft, dass sie ihre
Beweglichkeit spüren.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 25.03.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gabriele Ende

*Wassily Kandinsky*

Die Literatur, Musik und Kunst sind die ersten empfindlichsten Gebiete,
wo sich die geistige Wendung bemerkbar macht in realer Form.
Diese Gebiete spiegeln das düstere Bild der Gegenwart sofort ab,
sie erraten das Große, was erst als ein ganz kleines Pünktchen
nur von wenigen bemerkt wird und für die große Menge nicht existiert.

(zugeschrieben)
~ Wassily Kandinsky ~
russischer Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker; 1866-1944

Zitante 25.03.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wassily Kandinsky

*Wilhelm Schwöbel*

Zur Manipulation der Bürger sind die Parolen die geeignetsten,
die so dumm sind, daß der Durchschnittsverstand
keinen Einstieg in sie findet.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 25.03.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Pavel Kosorin*

Das Böse kann nicht
ohne Kampf zurückgedrängt werden.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 25.03.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Ludwig Aschoff*

Ich werde Ihnen heute das, was ich zu sagen habe, vorlesen,
da die freie Rede keine sorgfältig kontrollierte Rede sein kann.

(zugeschrieben)
~ (Karl Albert) Ludwig Aschoff ~
deutscher Pathologe, 1866-1942

Zitante 25.03.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Aschoff

*Christine Adamek*

Viele Krankheiten
verursachen Schuldgefühle

(aus einem Manuskript)
~ © Christine Adamek ~
deutsche Autorin, * 1966

Zitante 25.03.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christine Adamek

*Eugène Scribe*

Im Grabe sanft sich's ruht!

(aus: »Die Stumme von Portici«)
~ (Augustin) Eugène Scribe ~
französischer Dramatiker und Librettist; 1791-1861

Zitante 25.03.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eugène Scribe

*Abu I-Hasan 'Ali ibn Abi Talib*

Wenn dem Geiste Gewalt geschieht,
so erblindet er.

(zugeschrieben)
~ Abu I-Hasan 'Ali ibn Abi Talib ~
Vetter und Schwiegersohn des Propheten Mohammed, eine zentrale Figur des Islam; lebte um 600 bis 661 n. Chr.

Zitante 25.03.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Abu I-Hasan 'Ali ibn Abi Talib

*Johann Heinrich Pestalozzi*, Spruch des Tages zum Karfreitag, 25.03.2016



Ich wünsche euch
einen friedlichen und gesegneten Karfreitag!




Die Liebe hat eine göttliche Kraft,
wenn sie wahrhaft ist
und das Kreuz nicht scheut.

(zugeschrieben)
~ Johann Heinrich Pestalozzi ~
Schweizer Pädagoge, Philanthrop, Schul- und Sozialreformer, Philosoph sowie Politiker; 1746-1827


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Tom Sramek Jr/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 25.03.2016, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Pestalozzi, Tagesspruch, Karfreitag, 20160325,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Edith Tries:
Das ist ja mal klasse! Und Anlass, nachzudenk
...mehr
Sophie:
@Marianne: mit bejahen ist alles gesagt.
...mehr
Marianne:
Würden dazu noch respektieren und akzeptieren
...mehr
Monika:
Immerhin hat man die Wahl...
...mehr
Monika:
Politisch gesehen - die Mangel an der Empathi
...mehr
Marianne:
An Weitsicht fehlt es am höchsten stehenden L
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum