Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 17.03.2016

*Georg Skrypzak*

Anonyme Geburt, anonyme Babyklappe, anonymes Leben,
anonymes Sterben, anonymes Begräbnis - - - ?
Daher die anonymen Alkoholiker …

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~
deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker, * 1946

Zitante 17.03.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak

*Ernst Thälmann*

Ein Mensch ohne Hoffnung
ist wie ein Schiff ohne Anker.

(An den Vater)
~ Ernst (Johannes Fritz) Thälmann ~
deutscher Politiker in der Weimarer Republik, von 1925 bis 1933 Vorsitzender der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD); 1886-1944

Zitante 17.03.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Thälmann

*Jochen Klepper*

Aber den Mut zur Hoffnung zu haben
und mit keinem billigen Pessimismus sich zu begnügen,
ist auch nichts Kleines.

(aus seinen Tagebüchern)
~ Jochen Klepper ~
deutscher Theologe und Dichter geistlicher Lieder, der als Journalist und Schriftsteller arbeitete; 1903-1942

Zitante 17.03.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Klepper

*Claudio M. Mancini*

Wenn jemand kommunizieren will, klingt das,
als wolle er vorher ein Präservativ über die Worte ziehen!

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 17.03.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claudio M. Mancini

*Paul Gerhardt*

Jeder Weg zur Erfüllung unserer Sendung,
auch der langsam und verwirrte,
ist Segen.

(zugeschrieben)
~ Paul Gerhardt ~
evangelisch-lutherischer Theologe und einer der bedeutendsten deutschsprachigen Kirchenlieddichter; 1607-1676

Zitante 17.03.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Gerhardt

*Claudia Brefeld*

Diplomatie:
sich mit Fingerspitzen durchboxen

(aus der Anthologie: »Witz-Bild-Sinn«)
~ © Claudia Brefeld ~
deutsche Aphoristikerin und Haiku-Dichterin, * 1956

Zitante 17.03.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claudia Brefeld

*Maximilian I.*

Die glücklichsten und freiesten Menschen sind die,
welche mit Vorurteilen brechen.
Es bemächtigt sich ihrer eine
nicht zu erschütternde Ruhe,
eine alles überwindende Gleichmut.

(zugeschrieben)
~ Maximilian I. von Habsburg ~, genannt Der letzte Ritter
Herzog von Burgund, römisch-deutscher König, Erzherzog von Österreich und Kaiser des Heiligen Römischen Reichs; 1459-1519

Zitante 17.03.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maximilian I.

*Rainer Haak*

Liebhaber des Lebens haben keine Angst vor Veränderung.
Im Gegenteil, sie freuen sich darüber, dass ihr Leben
immer wieder spannend und anders ist.
Sie haben keine Angst loszulassen, sondern sind
offen und bereit für Neues.
Sie hängen nicht an der Vergangenheit,
sondern leben immer wieder heute.

(aus: »Champagner für die Seele«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 17.03.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

*Arthur Wellesley*

Ich kenne keine Frau, die an Liebeskummer gestorben wäre.
Sie alle werden ohne größere Schwierigkeiten damit fertig
und sehen dabei noch bezaubernd aus.

(zugeschrieben)
~ Sir Arthur Wellesley ~, 1. Duke of Wellington
britischer Feldmarschall und Militärführer, Außen- und zweimal Premierminister; 1769-1852

Zitante 17.03.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Wellesley

*Jules Breton*

Worin hätte der Realismus, der alt ist wie die Banalität,
neu sein können?

(zugeschrieben)
~ Jules Breton ~
französischer Maler; 1827-1906

Zitante 17.03.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Breton

Pedro Calderón de la Barca

Denn in den Räumen dieser Wunderwelt
Ist eben nur ein Traum das ganze Leben;
Und der Mensch (das seh ich nun)
Träumt sein ganzes Sein und Tun,
Bis zuletzt die Träum' entschweben.

(zugeschrieben)
~ Pedro Calderón de la Barca y Barreda González de Henao Ruiz de Blasco y Riaño ~
spanischer Dichter; 1600-1681

Zitante 17.03.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pedro Calderón de la Barca

*Karl Gutzkow*, Spruch des Tages zum 17.03.2016

Ein Geheimnis nicht nur der Chemie,
sondern des ganzen Lebens ist,
aus Kohle Diamanten zu schaffen.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis«)
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~, auch: E. L. Bulwer
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: caro_oe92/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 17.03.2016, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gutzkow, Tagesspruch, 20160317,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
Achim:
Wer nie zweifelt, läuft hinterher wie der Ese
...mehr
Quer:
Diese Art von Weitblick gefällt mir sehr in W
...mehr
:
Der untenstehende Kommentar ist von O. Fee; i
...mehr
:
Wohin wir auch blicken, sehen wir das große K
...mehr
Marianne:
Es ist angebracht, nicht alles zu glauben, wa
...mehr
Gudrun:
Eine sehr weise Aussage ... ich werde p. e. s
...mehr
Quer:
Genau: Das schützt davor, gedankenlos mit der
...mehr
Achim:
Die großen Wunder, sind das nicht die welche
...mehr
Marianne:
Mich fasziniert immer wieder, welche Wunder d
...mehr
SM:
Ich stimme Ihnen uneingeschränkt zu, Gudrun.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum