Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 19.11.2015

*Selma Lagerlöf*

Aus einem Altenheim kann man entweder
ein Wartezimmer des Todes oder
einen Ruheraum des Lebens machen,
das hängt vom Bauherrn ab.

(zugeschrieben)
~ Selma Lagerlöf ~, eigentlich Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf
schwedische Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin für Literatur; 1858-1940

Zitante 19.11.2015, 22.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Selma Lagerlöf

*Ernst Ferstl*

Allzuoft endet unsere Flucht vor einer Aufgabe
in unserer Aufgabe.

(aus: »Kurz und fündig« – Gedanken mit Tiefgang)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 19.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

*Robert Burns*

Die Ungewißheit ist schlimmer
als die Enttäuschung.

(zugeschrieben)
~ Robert Burns ~
schottischer Schriftsteller und Poet; 1759-1796

Zitante 19.11.2015, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Burns

*Ulrich Erckenbrecht*

Alle Welt beglücken zu wollen
bedeutet jedem auf die Nerven zu gehen.

(aus: »Divertimenti« - Wortspiele, Sprachspiele, Gedankenspiele )
~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz
deutscher Aphoristiker und Autor, * 1947

Zitante 19.11.2015, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht

*Franz Grillparzer*

Heute sorget ihr für morgen,
morgen für die Ewigkeit.
Ich will heut' für heute sorgen.
Morgen ist für morgen Zeit.

(aus seinen Werken)
~ Franz Grillparzer ~
österreichischer Dichter und Hofkonzipist; 1791-1872

Zitante 19.11.2015, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz Grillparzer

*Karin Heinrich*

Ein Geflecht von Lügen zu entwirren
ist manchmal leichter, als einer einzigen Wahrheit
ins Gesicht zu sehen.

(aus: »366 Neue Sprüche« - einer für jeden Tag)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941

Zitante 19.11.2015, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich

*Miguel de Cervantes Saavedra*

Der Mensch ist nicht mehr als ein anderer,
wenn er nicht mehr tut als ein anderer.

(zugeschrieben)
~ Miguel de Cervantes Saavedra ~
spanischer Schriftsteller (Don Quijote); 1547-1616

Zitante 19.11.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Miguel de Cervantes Saavedra

*Werner Mitsch*

Ab einem gewissen Alter
ist der Mensch eine wandelnde Wetterprognose.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 19.11.2015, 08.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*Marie von Ebner-Eschenbach*

Auch was wir am meisten sind,
sind wir nicht immer.

(aus: »Aphorismen«)
~ Marie Freifau von Ebner-Eschenbach ~, geb. Freiin Dubský
österreichische Schriftstellerin; 1830-1916

Zitante 19.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie von Ebner-Eschenbach

*Lauri Sallinen*, Spruch des Tages zum 19.11.2015

Nur das, was uns bewegt,
kann uns aufhalten.

(aus: »Worte sind Taten«. Neue finnische Aphorismen)
~ © Lauri Sallinen ~
finnischer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1979


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.11.2015, 05.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lauri Sallinen, Tagesspruch, 20151119,

*Germund Fitzthum*

Autodidakten
gehen bei sich selbst in die Schule.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 19.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

*August Pauly*

Im Blick
kommt die Seele ans Fenster.

(aus: »Aphorismen« [1905])
~ August Pauly ~
deutscher Zoologe und Philosoph; 1850-1914

Zitante 19.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Pauly

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Heidrun:
Liebe Christa,da dieser Spruch nicht als Zita
...mehr
Marianne:
Eine schöne Botschaft, danke!Liebe Grüße u
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Vermutlich weil Natur unverfälscht ist und d
...mehr
Anne:
Hallo Christa,danke, dass Sie mir jeden Tag e
...mehr
Monika :
Ja, Mama...?
...mehr
O. Fee:
Freunde haben mir heute diese Botschaft gesch
...mehr
Monika :
Pudel des Todes ist auch sehr schön...Monika
...mehr
Monika :
Hahaha!!Und wie das vorstellbar ist... Schön
...mehr
Marianne:
Lächeln wir uns zu, dann wird es leichter f
...mehr
Anne P.-D.:
Lachen und Lächeln ist in dieser Zeit nicht
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum