Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 22.01.2020

*Sigrun Hopfensperger*

Ich frage mich, ob ich, wenn ich die Wahrheit sage,
nicht einfach nur unverblümt meine Sicht der Dinge
ehrlich zum Ausdruck bringe.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 22.01.2020, 16.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger, Ich frage mich wenn ich die Wahrheit sage,

*Peter Sirius*

Auf dem Steckenpferd seines Vorgesetzten
hat schon mancher Karriere gemacht.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken«)
~ Peter Sirius ~, eigentlich Otto Kimmig
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 22.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius, Auf dem Steckenpferd seines Vorgesetzten,

*Billy*

Was der Narr sagt, macht dich wach und gierig –
was der Weise sagt, geht in dich hinein und ist zu Ende.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 22.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Was der Narr sagt macht dich,

*Christian Garve*

Der Anständige vereinigt
das sittlich Schöne mit dem Sittlichen.

(zitiert in: »Pharus am Rande des Meeres [1880]«)
~ Christian Garve ~
deutscher Philosoph in der Spätaufklärung; 1742-1798

Zitante 22.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Garve, Der Anständige vereinigt,

*Wilfried Besser*

Was wir hier machen hat alles Hand und Fuß.
Von 'Kopf einschalten' war nie die Rede.

(aus: »Was ist schon die Realität gegen die Wirklichkeit?« – Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 22.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser, Was wir hier machen hat alles Hand und Fuß,

*Anna Louisa Karsch*, Spruch des Tages zum 22.01.2020

Ach! ohne Liebe bleibt im größten Glücke
das Herz ein leerer Raum.

(aus ihren Gedichten)
~ Anna Louisa Karsch ~, geborene Dürbach, genannt die Karschin
deutsche Dichterin; 1722-1791

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 1681551/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.01.2020, 00.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anna Louisa Karsch, Tagesspruch, 20200122, Ohne Liebe bleibt im größten Glücke, ,

*Heute*, 22.01.2020

Zitante 22.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Wir haben zuviele hochtrabende Worte und zu wenige Handlungen, die mit ihnen korrespondieren.

~ Abigail Adams-Smith ~
(1838-1918)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das ist grossartig ausgedrückt und ich denke
...mehr
Marianne:
Tolles Bild, ich liebe die leuchtenden Mohnbl
...mehr
Helga F.:
Ja stimmt - und der Urlaub zuhause war auch s
...mehr
Anne P.-D.:
Tolles Foto und toller Spruch. Nur mit dem Ur
...mehr
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum