Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 04.03.2017

*Margarete*

Meistens findet man
das Unbekannte interessanter als das Bekannte.

(aus: »nur für dich« - Gedankenplitter)
~ © Margarete ~
Autorin von Lyrik, Aphorismen und Kurzgeschichten

Zitante 04.03.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete

*Georg Ebers*

Ungerechtfertigtes Lob kann Schwache gefährden,
ungerechter Tadel auch Starke vom rechten Weg ableiten.

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 04.03.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Ebers

*Leon R. Tsvasman*

Wenn viele Menschen ständig Ideen haben,
ist die Welt noch in Ordnung, aber nicht mehr -
wenn ein paar Ideen viele Menschen beeinflussen.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~
deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat, * 1968

Zitante 04.03.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

*Eduard von Hartmann*

Nichts kränkt einen Menschen tiefer, als wenn er
da, wo er Liebe und Wohlwollen erwarten darf,
nicht einmal die einfachste Gerechtigkeit findet
und eine ungerechte Behandlung sich gefallen lassen muß.
Deshalb ist selbst bei der Kindererziehung Gerechtigkeit wichtiger als Liebe.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~
deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 04.03.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Hartmann

*Gerd de Ley*

Die törichsten Argumente
sind am schwierigsten zu widerlegen.

{De meest dwaze argumenten
zijn het moeilijkst te weerleggen.}

(aus: »Houten Dief«)
~ © Gerd de Ley ~
belgisch-flämischer Schauspieler, Aphoristiker und Verleger, * 1944

Zitante 04.03.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd de Ley

*Paolo Mantegazza*, Spruch des Tages zum 04.03.2017

Daß man im Leben nur ein einziges Mal lieben könne,
ist eine der vielen großen Unverschämtheiten,
welche die Liebe gedankenlos dahinschwatzt.

(zugeschrieben)
~ Paolo Mantegazza ~
italienischer Arzt, Neurologe, Physiologe, Anthropologe und Bewusstseinsforscher; 1831-1910


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.03.2017, 00.05| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paolo Mantegazza, Tagesspruch, 20170304,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
O. Fee:
Hoffnung im Seelenleben ist wie die Gravitati
...mehr
Marianne:
Was wären wir ohne Hoffnung? Diese Gedanken k
...mehr
Quer:
Ohne diese Antriebskraft, denke ich, wären wi
...mehr
SM :
Diese Erkenntnis finde ich sehr klug. Können,
...mehr
O. Fee:
Apropos, geliebt, verachtet, gehasst, und gef
...mehr
SM :
Aber zwischen Beidem kann ein schmaler Grat v
...mehr
Marianne:
Da gebe ich dem Herrn Knigge recht!Liebe Grüß
...mehr
Marianne:
Stimmt, liebe Christa @ Sorgen mal vergessen.
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich uns allen sehr, wie der läche
...mehr
Marianne:
Beim Betrachten dieses Bildes und dem Lesen d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum