Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 19.11.2016

*Kazimierz Bartoszewicz*

Erkannter Irrtum
führt zur Wahrheit.

(zugeschrieben)
~ Kazimierz Bartoszewicz ~
polnischer Satiriker; 1852-1930

Zitante 19.11.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kazimierz Bartoszewicz

*Wilhelm Hauff*

Von allem Unglück, das die Erde trägt, ... scheint mir keines größer, schmerzlicher und rührender
als jener stille, tiefe Gram eines Mädchens, das unglücklich liebt oder dessen zartes, glühendes Herz
von einem Elenden zur Liebe hingerissen und dann betrogen wird.

(aus: »Mitteilungen aus den Memoiren des Satan«)
~ Wilhelm Hauff ~
deutscher Schriftsteller der Romantik; 1802-1827

Zitante 19.11.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Hauff

*Erhard Schümmelfeder*

Wie kommt es, daß man Abneigung gegen andere empfindet,
sobald man sich selbst in ihnen wiedererkennt? -
Vielleicht deshalb, weil sie unsere sorgsam gehüteten Geheimnisse preisgeben?

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« - Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 19.11.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Amos Bronson Alcott*

Unsere Träume tauchen in unsere Sinne ein,
und die Sinne treiben uns wieder in die Träume.

{Our dreams drench us in senses,
and senses steps us again in dreams.}

(zugeschrieben)
~ Amos Bronson Alcott ~
US-amerikanischer Schriftsteller und Pädagoge; 1799-1888

Zitante 19.11.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Amos Bronson Alcott

*Gerhard Uhlenbruck*

Wer sich die Zeit stehlen lässt,
wird mit einem Verlust an Lebenszeit bestraft,
nicht zuletzt auch deswegen, weil
dieser Diebstahl auf die Dauer krank macht.

(aus: »Coole Sprüche zu heißen Themen« - Aphorismen)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 19.11.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

*Stefan Zweig*

Wir erleben Myriaden Sekunden,
und doch wird's immer nur eine, eine einzige,
die unsere ganze innere Welt in Wallung bringt.

(aus: »Verwirrung der Gefühle«)
~ Stefan Zweig ~
österreichischer Schriftsteller; 1881-1942

Zitante 19.11.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Stefan Zweig

*Lauri Sallinen*

Weiche der Wahrheit nicht aus,
sonst umzingelt dich die Lüge.

(aus: »Worte sind Taten«. Neue finnische Aphorismen)
~ © Lauri Sallinen ~
finnischer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1979

Zitante 19.11.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lauri Sallinen

*Joachim Christian Blum*

Die selige Frau

Mein Ännchen starb, die Augen drückte ich ihr zärtlich zu:
Sie hat nun in der Erde und ich im Hause Ruh.

(zugeschrieben)
~ Joachim Christian Blum~
deutscher Dichter; 1739-1790

Zitante 19.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Christian Blum

*Ferdinand de Lesseps*

Ein Feind ist ein Lehrer,
der seine Lektionen gratis erteilt.

(zugeschrieben)
~ Ferdinand (Marie Vicomte) de Lesseps~
französischer Diplomat und Unternehmer, Erbauer des Suezkanals, scheiterte am Bau des Panamakanals; 1805-1894

Zitante 19.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ferdinand de Lesseps

*James Abram Garfield*

Ideen beherrschen die Welt.

(zugeschrieben)
~ James Abram Garfield ~
US-amerikanischer Politiker, 1881 für elf Wochen 20. Präsident der Vereinigten Staaten; 1831-1881

Zitante 19.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Abram Garfield

*Wilhelm Dilthey*, Spruch des Tages zum 19.11.2016

Die Wahrheit eines Textes
ist nicht objektiv festzustellen.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~
deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.11.2016, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Dilthey, Tagesspruch, 20161119,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Mir gelingt das fast nie. Auch wenn ich mal e
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Da kann ich nur noch Herzchen verteilen, so s
...mehr
Anne P.-D.:
Dieser Spruch mit dem Motiv geht mir so sehr
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch von Ernst Ferstl, den ich sehr g
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Passt gerade ganz besonders. Allen einen sch
...mehr
Heidrun:
Liebe Christa,vielen Dank, der Spruch ist tol
...mehr
Marianne:
Kluge Gedanken aus einer Zeit vor Christus.So
...mehr
Achim:
Zum Fortschreiten einer Erkrankung gehört i.
...mehr
Marianne:
Der Humor lässt uns besser durch schwierige
...mehr
Patricia Landwehr-Çalhan alias Sula Mahlberg:
wunderschön gesagt, unser Spielraum, das war
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum