Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Dilthey

Wilhelm Dilthey

Ein Gefühl, das wir nicht erlebt haben,
können wir in einem anderen nicht wiederfinden.

(aus seinen Werken)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~
deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 24.10.2023, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Dilthey

Das Verstehen ist
ein Wiederfinden des Ich im Du.

(aus: »Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften«)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 19.11.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Dilthey, Spruch des Tages zum 19.11.2018

Wie eine Insel erhebt sich
aus unzugänglichen Tiefen
der kleine Umkreis des bewußten Lebens.

(aus: »Von deutscher Dichtung und Musik«)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Rickdesigner/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 19.11.2018, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wilhelm Dilthey

Die Urzelle der geschichtlichen Welt
ist das Erlebnis.

(aus: »Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften«)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 19.11.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Dilthey, Spruch des Tages zum 19.11.2016

Die Wahrheit eines Textes
ist nicht objektiv festzustellen.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.11.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Dilthey

Nur was der Geist geschaffen hat,
versteht er.

(aus: »Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften«)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 07.11.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Dilthey

Größe und Demut
schließen einander nicht aus.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 18.11.2015, 19.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Dilthey

Dichter sind unsere Organe,
Menschen zu verstehen.

(aus: »Die geistige Welt - Einleitung in die Philosophie des Lebens«)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~

deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 17.10.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat, und wenn es krumm und knorrig wäre.

~ Theodor Storm ~
(1817-1888)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Du bist so ein Mensch, liebe Christa. Fü
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich dir, liebe Christa und d
...mehr
Helga:
Welch ein schönes Spruchbild, danke.M&ou
...mehr
Anne:
Sonnenschein fände ich aktuell nicht sch
...mehr
Marianne:
Gut ausgedrückt.Liebe Montagsgrü&sz
...mehr
Marianne:
In der Natur gibt es Pflanzen mit Schutzfunkt
...mehr
Anne:
Das ist wohl wahr, denn der Mensch pfuscht de
...mehr
Marianne:
Was unterscheidet wohl die Glückseligkei
...mehr
Marianne:
Da ist etwas dran. Die Gewohnheitszone zu ver
...mehr
Marianne:
Bei diesen poetischen Zeilen und dem Schneegl
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum