Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 30.07.2016

*Friedrich Carl von Savigny*

Bei steigender Kultur sondern sich alle Tätigkeiten des Volkes immer mehr,
und was sonst gemeinschaftlich betrieben wurde,
fällt jetzt einzelnen Ständen zu.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 30.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Wilhelm Schwöbel*

Akzeptiert eine Gemeinschaft auch nur das kleinste Unrecht,
verliert sogleich ihr ganzes Recht seine moralische Verbindlichkeit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 30.07.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Nicolas Malebranche*

Es ist ein Fehler, der allen Menschen gemein ist:
zu schnell zu urteilen

{C'est un défaut commun à tous les hommes
d'être trop prompts à juger.}

(aus: »De la recherche de la vérité (Von der Erforschung der Wahrheit)«)
~ Nicolas Malebranche ~
französischer Philosoph und Oratorianer; 1638-1715

Zitante 30.07.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nicolas Malebranche

*Hans-Christoph Neuert*

Freiheit mußt du dir verdienen
durch Ringen mit dir
um dich selbst

(aus seinen Werken)
~ © Hans-Christoph Neuert ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker; 1958-2011

Zitante 30.07.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Christoph Neuert

*François Fénelon*

Man muß stets vollkommen zum Kriege gerüstet sein,
um nie in die traurige Notwendigkeit versetzt zu werden,
ihn zu führen.

{Il faut être toujours prêt à faire la guerre,
pour n'être jamais réduit au malheur
de la faire.}

(aus: »Les Aventures de Télémaque, fils d'Ulysse (Die seltsamen Begebenheiten des Telemach)«)
~ François Fénelon ~, eigentlich François de Salignac de La Mothe-Fénelon
französischer Erzbischof und Schriftsteller; 1651-1715

Zitante 30.07.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François Fénelon

*Herbert Wesely*

Eine Persönlichkeit ist populär ohne populistisch zu sein,
verständlich, ohne dabei besserwisserisch zu wirken,
beliebt, ohne beliebig zu sein.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 30.07.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Guy de Maupassant*

Ich meine, von allen Leidenschaften
ist die angesehenste die Gefräßigkeit.

(zugeschrieben)
~ Guy de Maupassant ~
französischer Schriftsteller und Journalist, einer der großen französischen Erzähler des 19. Jahrhunderts; 1850-1893

Zitante 30.07.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Guy de Maupassant

*Art van Rheyn*

wer einem Vogel die Flügel stiehlt
kann noch lange nicht fliegen

(aus: »Bumerang«)
~ © Art van Rheyn ~, eigentlich Günter Schneiderath
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker, 1939-2005

Zitante 30.07.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Art van Rheyn

*Herbert Wesely*

Aufmüpfiges Denken hat auch damit zu tun,
dass man die Zeit hat, sich zu treffen und zu diskutieren.
Heute haben viele Pubertierende oft schon Schwierigkeiten
ihre ganz alltäglichen Probleme zu organisieren.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 30.07.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Johann Heinrich Voß*

Man schafft sein Werk und schweiget still;
Die Arbeit muss den Meister loben.
Wenn Neid auch unterdrücken will,
Den Kopf behält man immer oben.
Ein Sprüchlein sagt: was gehen kann,
Das gehet fort, und kommt schon an.

(aus: »Zur Arbeit«)
~ Johann Heinrich Voß ~
deutscher Dichter und bedeutender Übersetzer der Epen Homers; 1751-1826

Zitante 30.07.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Voß

*Konfuzius*

Der Meister sprach:
"Wo alle hassen, da muß man prüfen; wo alle lieben, da muß man prüfen."

(zugeschrieben)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 30.07.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

*Leopold Schefer*, Spruch des Tages zum 30.07.2016

Doch auch das Glück
hat seine eigne Wehmut.

(aus: »Laienbrevier«)
~ (Gottlob) Leopold (Immanuel) Schefer ~, Pseudonym: Pandira
deutscher Dichter und Komponist; 1784-1862


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 30.07.2016, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leopold Schefer, Tagesspruch, 20160730,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Gudrun Kropp:
@Gudrun, das Zynische daran ist, dass die Pol
...mehr
Gudrun Zydek:
Wie wahr, wie wahr!Und nie war es wahrer als
...mehr
Gudrun Zydek:
Diese Aussage mag auf den ersten Blick durcha
...mehr
Gudrun Kropp:
... und das hat schon ein Schriftsteller im 1
...mehr
O. Fee:
Warum ist es barmherzig, nicht klar durchblic
...mehr
Fred Ammon:
Das ist richtig ! Ein höher Preis ist nur dan
...mehr
Gudrun Zydek:
@ Ulla I.Sie empfinden den Spruch als respekt
...mehr
Ulla I.:
@ Sr. Lucia Kienzler : Der heutige Tagesspruc
...mehr
Gudrun Zydek:
@ Sr. Lucia KienzlerSie sind mir mit Ihrem Ko
...mehr
Sr. Lucia Kienzler:
Der heutige Tagesspruch stammt aus einer für
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum