Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 24.05.2016

Nikolaus Cybinski

Allmählich bringe ich die Toleranz auf,
nach meiner Fasson unselig zu werden.

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge«)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 24.05.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski

Mechthild von Magdeburg

Vermessene Tugend ohne Gottes Gnaden
wird mit dem Hochmut niedergeschlagen.

(zugeschrieben)
~ Mechthild von Magdeburg ~

christliche Mystikerin; lebte um 1207-1282

Zitante 24.05.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mechthild von Magdeburg

Edmond und Jules de Goncourt

Blut ist immer noch die beste Tinte,
seinen Namen der Menschheit ins Gedächtnis zu schreiben.

(aus: »Idées et sensations« (Ideen und Impressionen))
~ Edmond (Louis Antoine Huot) und Jules (Alfred Huot) de Goncourt ~

französische Schriftsteller, Namensgeber des begehrtesten französischen Literaturpreises "Prix Goncourt"; 1822-1896 bzw. 1830-1870

Zitante 24.05.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edmond und Jules de Goncourt

Joachim Panten

Kann man sich wie ein Esel benehmen
und trotzdem ein Kamel sein?

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 24.05.2016, 16.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

Rahel Varnhagen von Ense

Jeder Mensch wird von seiner Zeit verschwemmt,
von allen, die mit ihm leben.
Nur auftauchen kann das bißchen Bessere im Charakter.

(aus ihren Werken)
~ (Friedericke Antonie) Rahel Varnhagen von Ense ~, geb. Levin
deutsche Schriftstellerin und Salonnière, trat für die jüdische Emanzipation und die Emanzipation der Frauen ein; 1771-1833

Zitante 24.05.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rahel Varnhagen von Ense

Städtetour, Dresden

Am ersten Tag meines Aufenthalts in Dresden (Pfingstmontag) war ich zu Gast auf der "Leipzig" - einem Schiff der Sächsischen Dampfschiffahrtsgesellschaft und eine der beiden größten Raddampfer der Gesellschaft. Beeindruckend die Dampfmaschine, die von oben einsehbar und topgepflegt war. Die ganztägige Fahrt ging nach Königstein, in die sächsische Schweiz/das Elbsandsteingebirge. Leider, leider hatte ich meinen Fotoapparat vergessen - und kann deshalb von dieser wirklich sehr, sehr tollen Fahrt keine Bilder zeigen.

Das "Finanzministerium des Freistaats Sachsen" habe ich später von der gegenüberliegenden Elbseite fotografiert. In früheren Zeiten diente es als Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei; auch beherbergte es die Ingenieurschule für Geodäsie und Kartographie. Bemerkenswert ist das aus Majolikaplatten geschaffene Wandbild am Giebel: Es zeigt die Saxonia (Symbolgestalt und Patronin Sachsens) beim Geldeinnehmen (von verschiedenen Gewerken) und Geldausgeben (für Baumaßnahmen, Kunst und Bildung).



Eine Detailaufnahme dieses Giebelbildes ist hier zu sehen:

.

Zitante 24.05.2016, 12.00| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Städtetour Dresden

Michael Bussek

Je dümmer ein Zufall,
desto einfacher seine Verteidigung,
sollte man meinen.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael A. Bussek ~

gez.: vom Leben!; * 1966

Zitante 24.05.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek

Jacob Burckhardt

Das Neueste in der Welt ist das Verlangen nach Bildung als Menschenrecht,
welches ein verhülltes Begehren nach Wohlleben ist.

(aus: »Weltgeschichtliche Betrachtungen«)
~ Jacob (Christoph) Burckhardt ~

Schweizer Kulturhistoriker mit Schwerpunkt Kunstgeschichte; 1818-1897

Zitante 24.05.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacob Burckhardt

Hans-Friedrich Witte

Außer Hypothesen
nichts gewesen.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Friedrich Witte ~

Stereonaut; * 1936

Zitante 24.05.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Friedrich Witte

Juvenal

Aber Rache ist ein
ergötzlicheres Gut als das Leben selbst.

(aus: »Satiren«
~ Decimus Iunius Iuvenalis ~, genannt »Juvenal«
römischer Satirendichter, lebte im 1./2. Jahrhundert

Zitante 24.05.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Juvenal

Herbert Wesely

Asylantenpolitik kann zum Stolperstein von Regierungen werden,
weil sich viele Politiker zu wenig mit Nächstenliebe
und sozialer Systemausnutzung auseinandersetzen.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~

österreichischer Autor und Sportsekretär; * 1936

Zitante 24.05.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

Ralph Waldo Emerson, Spruch des Tages zum 24.05.2016

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen,
um das Schöne zu finden:
Wir müssen es in uns tragen,
sonst finden wir es nicht.

(zugeschrieben)
~ Ralph Waldo Emerson ~

US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland; 1803-1882




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 24.05.2016, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ralph Waldo Emerson, Tagesspruch, 20160524,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Ziehe dich ab und an von dem zurück, womit du dich beschäftigst.

~ Bernhard von Clairvaux ~
(um 1090-1153)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Monika:
Rund 2,2 Milliarden Menschen bezeichnen sich
...mehr
Hanspeter Rings:
Danke für den Post. Diesen Satz hatte ich ü
...mehr
Marianne:
Veränderungen katapultieren uns aus unse
...mehr
Monika :
Viele Menschen tun sich mit Veränderunge
...mehr
Marianne:
Das wäre so schön!Eine gute Woche w
...mehr
Marianne:
Traumhaft schönes Bild und passende Wort
...mehr
Marianne:
Ein sehr positiver Spruch!Liebe Wochenendgrü
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen von Friedrich Rückert
...mehr
Marianne:
Die Natur kann viel Freude schenken. Mir gefa
...mehr
Helga F.:
Was für ein schöner Spruch und harmonisches
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum