Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 05.12.2015

*Eugène Fromentin*

Man muss schreiben, nicht für den Ruhm,
sondern um das aus dem Gehirn zu vertreiben, was es behindert.

(zugreschrieben)
~ Eugène Fromentin ~
französischer Schriftsteller, Kunstkritiker und Maler; 1820-1876

Zitante 05.12.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eugène Fromentin

*Abraham a Sancta Clara*

Bücherlesen ist eine schöne, ehrliche, nutzliche Lustbarkeit;
durch dieses wird manches sonst vernebeltes Hirn ausgeheitert
und aus manchen Narrennetz herausgezogen, in welchem
er sonst sich unausläßlich verwickelt hätte.

(aus: »Der Büchernarr«)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 05.12.2015, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Abraham a Sancta Clara

*Gerd W. Heyse*

Tag für Tag stoßen die Dummen
nicht wenige vor den klügeren Kopf.

(aus: »Die dritte Seite der Medaille«. Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 05.12.2015, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd W. Heyse

*Thomas von Kempen*

Ich höre oft, es sei viel besser, sich raten zu lassen,
als andern Rat zu geben.

(zugeschrieben)
~ Thomas von Kempen ~, eigentlich Thomas Hemerken
holländisch-deutscher Augustiner-Chorherr, Mystiker und geistlicher Schriftsteller, 1380-1471

Zitante 05.12.2015, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas von Kempen

*Nikolaus Cybinski*

Für manches, was wir bisher Gott zuschrieben,
machen wir nun die Gene verantwortlich.
Das ist die Chance für eine neue Theologie.

(aus dem Manuskript »Flucht nach hinten«)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker

Zitante 05.12.2015, 12.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski

*Clemens von Alexandria*

Die Tiere sind glücklicher als die im Irrtum befangenen Menschen;
sie verweilen wie wir in der Unwissenheit, aber sie geben nicht vor,
die Wahrheit zu besitzen.

(zugeschrieben)
~ Clemens von Alexandrien ~, eigentlich Titus Flacchius Clemens
griechisch-christlicher Religionsphilosoph, um 150-215 n. Chr.

Zitante 05.12.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Clemens von Alexandria

*Werner Mitsch*

Halten Sie Ihre Seele auf Trab.
Gehen Sie ab und zu in sich.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 05.12.2015, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*Friedrich von Gagern*

Geh in die Nacht hinaus,
und schau in die Sterne,
und du bist frei!

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Gagern ~
niederländischer General deutscher Herkunft; 1794-1848

Zitante 05.12.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Gagern

*Rudolf von Gottschall*

Da alle Dichtung eine freie Schöpfung des Geistes ist,
so hat das Prinzip des Idealismus höhere Berechtigung
als das des Realismus, welcher diesen freischaffenden Geist
an die Galeerenbank der Wirklichkeit schmiedet
und zur sklavischen Nachahmung der Natur verdammt.

(zugeschrieben)
~ Rudolf (Karl) von Gottschall ~
deutscher Dramatiker, Epiker, Erzähler, Literaturhistoriker und Literaturkritiker, 1877 geadelt; 1823-1909

Zitante 05.12.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf von Gottschall

*Louis-Gabriel-Ambroise de Bonald*

Die Literatur ist der Ausdruck der Gesellschaft
wie das Wort der Ausdruck des Menschen ist.

(zugeschrieben)
~ Louis-Gabriel-Ambroise vicomte de Bonald ~
französischer Staatsmann, Gegner der Revolution, Philosoph und Essayist; 1754-1840

Zitante 05.12.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Louis-Gabriel-Ambroise de Bonald

*Homer*, Spruch des Tages zum 05.12.2015

Mancher Menschen Weltanschauung
ist nur eine Geldanschauung.

(zugeschrieben)
~ Homer ~
abendländischer Dichter, lebte wahrscheinlich im 8. oder 7. Jahrhundert v. Chr.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.12.2015, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Homer, Tagesspruch, 20151205,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2015
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Schönes Zitat,.. Musik und schöne Lieder füll
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Christa, dir und den Lesern hier einen
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, den berührenden, wärmenden Wor
...mehr
Gudrun:
Liebe Christa,ich schließe mich den Worten vo
...mehr
Achim:
Auch Dir einen wundervollen 2.Advent und eine
...mehr
Quer:
Oh ja, das ist wahr: So vieles ist in uns ang
...mehr
Edith T.:
Sich einmischen, wenn es der Sache dient bzw.
...mehr
SM :
Ja, danke Christa. Ich verstehe schon, was Du
...mehr
Anne P.-D.:
Allen einen schönen Nikolaustag, auch wenn er
...mehr
SM :
Wie viele Jahre oder Jahrzehnte wird es noch
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum