Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 06.11.2015

*Ramakrishna*

Solange ein Mensch um Dogmen und Lehrmeinungen streitet,
hat er noch nicht den Nektar wahren Glaubens geschmeckt.
Sowie er ihn schmeckt, wird er still.

(zugeschrieben)
~ Ramakrishna Paramahamsa ~, eigentlich Ramakrishna Chattopadhyay
bedeutender hinduistischer Mystiker; 1836-1886

Zitante 06.11.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ramakrishna

*Abraham Lincoln*

Man hilft Menschen nicht,
wenn man für sie tut,
was sie selbst tun können.

(Quelle)
~ Abraham Lincoln ~
amerikanischer Politiker und Anwalt, von 1861 bis 1865 der 16. Präsident der Vereinigten Staaten; 1809-1865

Zitante 06.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Abraham Lincoln

*Beat Rink*

Wer soll uns die Ausreden,
die wir uns einreden,
ausreden?

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«. Eine Anthologie)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 06.11.2015, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Beat Rink

*Gotthold Ephraim Lessing*

Das Neue ist, eben weil es neu ist,
dasjenige, was am meisten überrascht.

(aus: »Über das Epigramm«)
~ Gotthold Ephraim Lessing ~
deutscher Dichter, Kritiker und Philosoph der Aufklärung; 1729-1781

Zitante 06.11.2015, 16.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthold Ephraim Lessing

*Margarete*

Hat das Paradies einen Notausgang?
Ich weiss ja nicht ob ich dort bleiben möchte.

(aus: »nur für dich« - Gedankensplitter)
~ © Margarete ~
Autorin von Lyrik, Aphorismen und Kurzgeschichten

Zitante 06.11.2015, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete

*Werner Mitsch*, Spruchbild Nr. 6

Das sechste Spruchbild des Autors:



Klick zu allen bisherigen Spruchbildern des Autors

Zitante 06.11.2015, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch, Spruchbild,

*Oscar Blumenthal*

Nur der wird einst von allen Wunden
der lieben Eitelkeit geheilt,
der manchmal, in verschämten Stunden,
die Ansicht seiner Gegner teilt.

(aus: »Buch der Sprüche«)
~ Oscar Blumenthal ~
deutscher Schriftsteller, Kritiker und Bühnendichter; 1852-1917

Zitante 06.11.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oscar Blumenthal

*Manfred Hinrich*

Politik ist
Schleichen um die heiße Wahrheit

(aus einem Manuskript)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)
deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller, 1926-2015

Zitante 06.11.2015, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

*Lucius Annaeus Seneca*

Man irrt, wenn man glaubt, dass Schenken eine leichte Sache sei.
Es hat recht viel Schwierigkeiten, wenn man mit Überlegung geben
und nicht nach Zufall und Laune verschleudern will.

(aus: »Vom glücklichen Leben - De Vita Beata«)
~ Lucius Annaeus Seneca ~, genannt Seneca der Jüngere
römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker, lebte um 1 bis 65 n. Chr.

Zitante 06.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Seneca

*Kristiane Allert-Wybranietz*

Spüren, daß jedes Wort überflüssig ist
und doch plappern wie ein Wasserfall...
das ist Unsicherheit

(aus: »Liebe Grüße«. Neue Verschenktexte)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~
deutsche Schriftstellerin, * 1955

Zitante 06.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz

*Robert Musil*, Spruch des Tages zum 06.11.2015

Man ist nie so sehr bei sich,
als wenn man sich verliert.

(zugeschrieben)
~ Robert Musil ~, von 1917 bis 1919 Robert Edler von Musil
österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker; 1880-1942


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pezibear/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 06.11.2015, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Musil, Tagesspruch, 20151106,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Wie schön ausgedrückt
...mehr
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Schattenseiten im Leben n
...mehr
Helga F.:
Ja, genauso ist es. Wohl dem, der daraus lern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Oh je, ich kenne so einige Pfeifen und leider
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein passendes Bild zu einem wahren Spruch. Wi
...mehr
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und lie&szli
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum