Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 18.04.2020

Alltagssplitter, 18.04.2020

Zitante 18.04.2020, 20.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat

In eigener Sache


Hallo ihr lieben LeserInnen,

die momentane Ruhe hier auf der Seite möchte ich ab sofort etwas beleben und werde mehr oder weniger regelmäßig außer dem Tagesspruch tagsüber wieder ein paar weitere Zitate veröffentlichen. Auch ein paar private Gedanken oder Erlebnisse möchte ich mit euch teilen, wie ich das handhaben werde, weiß ich noch nicht genau, schau'mer mal, wie das ausgedachte Konzept bei euch ankommt und wie ich mit eventuellen Kommentaren dazu umgehen kann.

Die privaten Nachrichten werde ich abends veröffentlichen – wahrscheinlich nicht täglich aber möglichst doch zeitnah.

Ich bin gespannt, wie es bei euch ankommt und wie lange es dauert bis ich das Gefühl habe, euch damit zu langweilen ;-)

Einen lieben Gruß von
eurer Zitante Christa
.

Zitante 18.04.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Hermann Lahm

Ich hätte mich ja gerne besser im Griff.
Aber wo ist bloß der Henkel?

(aus dem Manuskript »Kurze«)
~ © Hermann Lahm ~

deutscher Hobby-Autor; * 1948

Zitante 18.04.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm

Johann Christoph Gottsched

Alle Begierden, alle lasterhaffte Neigungen unserer Hertzen ...
werden durch Handel und Wandel nicht nur unterhalten,
sondern mehr und mehr gereitzet und gestärcket.

(aus: »Der Biedermann«)
~ Johann Christoph Gottsched ~

deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Sprachforscher, Literaturtheoretiker und Professor der Metaphysik in der Zeit der Aufklärung; 1700-1766

Zitante 18.04.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Christoph Gottsched

Otto Weddigen, Spruch des Tages zum 18.04.2020

Die Not ist der Sporn
zu jedem Fortschritt ebensosehr wie
zu leiblicher und geistiger Vernichtung.

(zitiert in: »Geistige Waffen« [1901])
~ (Friedrich Heinrich Otto) Weddigen ~

deutscher Literaturwissenschaftler und Schriftsteller; 1851-1940



Zitante 18.04.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weddigen, Tagesspruch, 20200418,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Zu bereuen brauchen wir nur Verbrechen, und die Freuden sind Wirklichkeiten, die leider nur zu schnell vergehen.

~ Giacomo Casanova ~
(1725-1798)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Zitante Christa:
Zum Thema "Mode" war ich bei der Bldersuche z
...mehr
Zitante Christa:
... und dabei war es zu Senecas Zeiten noch v
...mehr
Zitante Christa:
Auf der Suche nach einem passenden Beitrag am
...mehr
Marianne:
Dem ist nichts hinzuzufügen. Ein passendes B
...mehr
Marianne:
Das wurde von Seneca schon vor vielen Jahren
...mehr
quersatzein:
Welch hübsches Foto zu diesem netten Spruch!
...mehr
Anne:
Dem kann ich mich voll anschließen! Es kann
...mehr
Marianne:
Lustig formuliert und das Bild perfekt dazu a
...mehr
Marianne:
Strandspaziergänge haben etwas Erholsames.Li
...mehr
Marianne:
Begrüßen durften wir den Wonnemonat mit Son
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum