Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 26.03.2017

*Christine Adamek*

Wer sich an andere klammert,
will nur nicht alleine stehen

(aus einem Manuskript)
~ © Christine Adamek ~
deutsche Autorin, * 1966

Zitante 26.03.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christine Adamek

*Mustafa Kemal Atatürk*

Meiner Meinung nach wird ein Volk,
das würdig, ehrenhaft, anständig und menschlich ist,
immer die Chance zur Unabhängigkeit haben.

(im Mausoleum Atatürks)
~ Mustafa Kemal ~, ab 1934 mit Namenszusatz "Atatürk"
Begründer und erster Präsident der modernen Republik Türkei, 1881-1938

Zitante 26.03.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mustafa Kemal, Atatürk,

*Gerlinde Nyncke*

Zu große Nähe
birgt die Gefahr der Entfremdung.

(aus: »Weggefährten« - Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~
deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin, * 1925

Zitante 26.03.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke

*Abu I-Hasan 'Ali ibn Abi Talib*

Ein kluges Gespräch,
das ist der Garten Edens.

(zugeschrieben)
~ Abu I-Hasan 'Ali ibn Abi Talib ~
Vetter und Schwiegersohn des Propheten Mohammed, eine zentrale Figur des Islam; lebte um 600 bis 661 n. Chr.

Zitante 26.03.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Abu I-Hasan 'Ali ibn Abi Talib

*Wilhelm Schwöbel*

Was die Siegessäulen verschweigen,
verraten die Hinterhöfe.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 26.03.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Marcel Proust*, Spruch des Tages zum 26.03.2017

Die Zeit, die wir jeden Tag zur Verfügung haben, ist elastisch;
die Leidenschaften, die wir fühlen, dehnen sie aus,
die, die wir erregen, ziehen sie zusammen;
und Gewohnheit füllt den Rest aus.

{Le temps dont nous disposons chaque jour est élastique ;
les passions que nous ressentons le dilatent,
celles que nous inspirons le rétrécissent,
et l'habitude le remplit.}

(aus: »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit (A la recherche du temps perdu)«)
~ (Valentin Louis Georges Eugène) Marcel Proust ~
französischer Schriftsteller und Sozialkritiker; 1871-1922


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: annca/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 26.03.2017, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marcel Proust, Tagesspruch, 20170326,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Marianne:
Oasen der Ruhe in der Natur sind Balsam für m
...mehr
Anne P.-D.:
Diese Stille ist ganz wichtig, um dann mit me
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum