Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 20.03.2017

*Francesco Guicciardini*

Staaten sind
genauso sterblich wie Menschen.

(zugeschrieben)
~ Francesco Guicciardini ~
italienischer Politiker und Historiker, Freund und Weggefährte von Niccolò Machiavelli; 1483-1540

Zitante 20.03.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Francesco Guicciardini

*Karl Miziolek*

Was du mit den Augen erblickst wird heller
wenn du es auch mit dem Herzen siehst

(von seiner Homepage)
~ © Karl Miziolek ~
österreichischer Hobbypoet, * 1937

Zitante 20.03.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: *Karl Miziolek*

*Michelangelo*

Wer sich gewöhnt nachzufolgen und nie voranzugehen,
und wer nicht aus sich etwas gutes machen kann,
wird aus den Werken der anderen keinen Nutzen zu ziehen wissen.

(zugeschrieben)
~ Michelangelo ~, eigentlich Michelangelo di Lodovico Buonarroti Simoni
italienischer Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter, einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance; 1475-1564

Zitante 20.03.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michelangelo

*Hermann Lahm*

Wer seine Kinder Früchtchen nennt,
sollte nicht vergessen, dass er der Baum ist.

(aus einem Manuskript)
~ © Hermann Lahm ~
deutscher Hobby-Autor, * 1948

Zitante 20.03.2017, 12.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm

* Shantideva *

Zunächst will ich reiflich bedenken, wie ähnlich ich den anderen bin:
Sie erfahren Freude und Leid genau wie ich selber.
Darum muß ich sie beschützen wie mich.

(aus: »Bodhicharyavatara«)
~ Shantideva ~
nach buddhistischer Überlieferung ein Königssohn aus Südindien; lebte im 7./8. Jh. n. Chr.

Zitante 20.03.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Shantideva

*Friedrich Arnold Brockhaus*

Wir müssen als Regel annehmen, daß wir
von zwanzig Unternehmen bei zehn verlieren,
bei fünf auf unsere Kosten kommen, bei vier ordentlich
und bei einem tüchtig gewinnen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Arnold Brockhaus ~
deutscher Verleger, Gründer des Verlagshauses "F. A. Brockhaus"; 1772-1823

Zitante 20.03.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Arnold Brockhaus

*Siegfried Wache*, Spruch des Tages zum 20.03.2017


Allen meinen LeserInnen wünsche ich
eine farben- und lebensfrohe Frühlingszeit !


Im Frühling ist die Natur
eine Augenweide zum Sattsehen.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: MonikaP/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 20.03.2017, 00.05| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache, Tagesspruch, 20170320,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
O. Fee:
Hoffnung im Seelenleben ist wie die Gravitati
...mehr
Marianne:
Was wären wir ohne Hoffnung? Diese Gedanken k
...mehr
Quer:
Ohne diese Antriebskraft, denke ich, wären wi
...mehr
SM :
Diese Erkenntnis finde ich sehr klug. Können,
...mehr
O. Fee:
Apropos, geliebt, verachtet, gehasst, und gef
...mehr
SM :
Aber zwischen Beidem kann ein schmaler Grat v
...mehr
Marianne:
Da gebe ich dem Herrn Knigge recht!Liebe Grüß
...mehr
Marianne:
Stimmt, liebe Christa @ Sorgen mal vergessen.
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich uns allen sehr, wie der läche
...mehr
Marianne:
Beim Betrachten dieses Bildes und dem Lesen d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum