Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 04.01.2017

Gerdt von Bassewitz

Nun lag am Tage Schönheitsüberfluß bei jedem deiner Schritte—
du aber bist wie Gott geworden und sahst, daß deine Erde gut ist.

(aus: »Worte zu dir«)
~ Gerdt Bernhard von Bassewitz ~

deutscher Schriftsteller (Peterchens Mondfahrt) und Schauspieler; 1878-1923

Zitante 04.01.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerdt von Bassewitz

Henry George Bohn

Geld ist ein guter Diener,
aber ein schlechter Herr.

(zugeschrieben)
~ Henry George Bohn ~

britischer Verleger; 1796-1884

Zitante 04.01.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry George Bohn

Roger Sherman Baldwin

So lange wir in diesem Land genug Leute haben,
die gewillt sind, für ihre Rechte zu kämpfen,
werden wir als Demokratie bezeichnet.

(zugeschrieben)
~ Roger Sherman Baldwin ~

US-amerikanischer Politiker, Gouverneur und Senator; 1793-1863

Zitante 04.01.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Roger Sherman Baldwin

Eduard von Bauernfeld

Was hast du gelernt in diesen Jahren?
Daß der Gemäßigte nie gewinnt,
Und daß die Menschen immer waren
Wie sie noch sind!

(zugeschrieben)
~ Eduard von Bauernfeld ~

österreichischer Schriftsteller; 1802-1890

Zitante 04.01.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Bauernfeld

Alexander Saheb

Wir fliehen vor Vergänglichkeit,
drum suchen wir die Ewigkeit.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 04.01.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Saheb

Euripides

Zeit gibt auf alles eine Antwort,
ohne die notwendigen Fragen zu stellen.

(zugeschrieben)
~ Euripides ~
klassischer griechischen Dramatiker; lebte zwischen 485 und 480 v. Chr. bis 406 v. Chr.

Zitante 04.01.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Euripides

Helmut Peters

Worte helfen, wo Taten fehlen

(aus: »aus: denken zwischen gedanken - nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helmut Peters ~

begeisterter Zukunftswerker; * 1950

Zitante 04.01.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helmut Peters

Johann Heinrich Pestalozzi

Im Sumpf des Elends
wird der Mensch kein Mensch.

(aus: »Lienhard und Gertrud«)
~ Johann Heinrich Pestalozzi ~

Schweizer Pädagoge, Philanthrop, Schul- und Sozialreformer, Philosoph sowie Politiker; 1746-1827

Zitante 04.01.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Pestalozzi

Gerdt von Bassewitz

Man sieht so wie man Augen hat,
und der Blinde sehnt sich ewig nach dem Licht,
obwohl er immer im Lichte wandelt.

(zugeschrieben)
~ Gerdt Bernhard von Bassewitz ~

deutscher Schriftsteller (Peterchens Mondfahrt) und Schauspieler; 1878-1923

Zitante 04.01.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerdt von Bassewitz

François Rude

All sein Können kann man leichter in einer kleinen als in einer großen Sache zeigen.
Ihr habt guten Wein, genug, um einen Becher zu füllen:
wozu soll es dienen, daß ihr ihn schwächt und in Wasser ersäuft,
um ein größeres Gefäß anzufüllen?

(zugeschrieben)
~ François Rude ~

französischer Bildhauer; 1784-1855

Zitante 04.01.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François Rude

Anton Friedrich Justus Thibaut

Die griechischen und römischen Geschichtsschreiber
haben die Geschichte großartig behandelt als ein Mittel,
den Gedanken an das Großartige zu verewigen und
durch das Großartige die Nation aufzufrischen
und zu großen Taten anzuspornen.

(zugeschrieben)
~ Anton Friedrich Justus Thibaut ~

deutscher Rechtswissenschaftler, Richter und Ordinarius für römisches Recht; 1772-1840

Zitante 04.01.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anton Friedrich Justus Thibaut

Ernst Reinhardt, Spruch des Tages zum 04.01.2017

Das Urteil über die Gesellschaft
hängt stark von der Rolle ab,
die man darin spielt.

(aus: »Gedankensprünge« - Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~

Schweizer Publizist und Aphoristiker; * 1932



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.01.2017, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Tagesspruch, 20170104,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
Die Seele ist mehr dort, wo sie liebt, als dort, wo sie dem Leib leben gibt.

~Meister Eckhart~
(um 1260-1328)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Was für ein tolles Zusammenspiel zwische
...mehr
Heidrun Klatte:
Liebe Christa,ganz lieben Dank. Das ist eine
...mehr
Hanni1:
Hroßartiger Ausspruch, das wäre da
...mehr
Quer:
Wie treffend er das formulierte. Ich vermisse
...mehr
Marianne:
Sonnenauf- und Untergänge bringen meine
...mehr
Anne P.-D.:
Das stimmt, wenn der Himmel besonders sch&oum
...mehr
Helmut Peters:
Schöner Aphorismus zu passendem Bild! Ch
...mehr
Quer:
Das ist eine wunderbar logische Art, das Wied
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, wir sind in der Tat von unters
...mehr
Reiner Hoffmann:
...und gut ist, wenn man immer w i e d e r
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum