Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 11.10.2016

*Otto Weiß*

Gar viele Schuldner klagen
über die Undankbarkeit ihrer Gläubiger!

(aus: »So seid ihr!« - Aphorismen, Band 1)
~ Otto Weiß ~
in Budapest geborener Musiker, lebte in Wien und wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915

Zitante 11.10.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß

*Gerhard Uhlenbruck*

Zwischenmenschliche Beziehungen
sind "mit Abstand" die besten.

(aus: »Aphorismen sind Gedankensprünge in einem Satz«)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 11.10.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

*Sarah Bernhardt*

Die kluge Frau wünscht sich immer
ein bißchen mehr als ihr Mann ihr bieten kann,
aber niemals so viel, daß er entmutigt wird.

(zugeschrieben)
~ Sarah Bernhardt ~, eigentlich Marie Henriette Rosine Bernardt
französische Schauspielerin, 1844-1923

Zitante 11.10.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sarah Bernhardt

*Erhard Schümmelfeder*

Zu einem Märchenerzähler in die Lehre gehen,
das würde mir gefallen.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« - Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 11.10.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Städtetour Dresden*, Schlußartikel


Es fehlt noch der Abschlußbericht zur Städtetour Dresden aus dem Mai d.J. - dazu zeige ich einfach eine Collage mit Bildern des "Historischen Stadtrundgangs", den wir gebucht und sehr genossen haben. Er war informativ und interessant - die Stadtführerin hatte auf alle Fragen eine Antwort parat und konnte mit einer kurzfristig von der Semperoper aufgezwungenen Änderungstermins zur Führung im Hause (Anna Netrebko probte just zu der Zeit für Ihre Debüt-Aufführung als "Elsa" in der Wagner-Oper "Lohengrin") sehr locker umgehen und die weitere Führung so umorganisieren, daß wir noch alles zu sehen bekamen und uns rechtzeitig wieder am Ausgangsort befanden. Sehr schön!

Zwischenzeitlich sind wir von unserem als Hochzeitsreise getarnten Jahresurlaub wieder zurückgekehrt - auch davon werde ich in nächster Zeit - je nach Lust und Zeit - ein paar Bilder zeigen.


.

Zitante 11.10.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Städtetour Dresden

*Samuel Taylor Coleridge*

Schwäne singen, bevor sie sterben, und es wäre nicht schlecht,
wenn einige Leute, bevor sie zu singen anfangen, sterben würden.

{Swans sing before they die; 'tweren't a bad thing -
Should certain persons die before they sing.}

(zugeschrieben)
~ Samuel Taylor Coleridge ~
englischer Dichter der Romantik, Kritiker und Philosoph; 1772-1834

Zitante 11.10.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Samuel Taylor Coleridge

*Samuli Paronen*

Kriege brauchen Schuldige,
um nicht verurteilt zu werden.

(aus der Anthologie: »Worte sind Taten«)
~ © Samuli Paronen ~
finnischer Literat, Arbeiter und Maler; 1917-1974

Zitante 11.10.2016, 08.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Samuli Paronen

*Gustav Struve*

Bei allen Kriegen, insbesondere aber den Bügerkriegen,
sind die ersten Erfolge in der Regel von entscheidender Wirkung.

(aus: »Geschichte der drei Volkserhebungen in Baden«)
~ Gustav Struve ~, eigentlich: Gustav Karl Johann Christian von Struve
deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Publizist und Revolutionär; 1805-1870

Zitante 11.10.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Struve

*Publilius Syrus*, Spruch des Tages zum 11.10.2016

Gut schläft,
wer gar nicht merkt, daß er schlecht schläft.

(zugeschrieben)
~ Publilius Syrus ~, auch fälschlicherweise »Publius Syrius« genannt
römischer Sklave und nach seiner Freilassung Mimen-Autor; lebte im 1. Jahrhundert v. Chr.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Oldiefan/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 11.10.2016, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Publilius Syrus, Tagesspruch, 20161011,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Willst Du glücklich sein im Leben, trage bei zu and'rer Glück. Denn die Freude, die wir geben, kehrt in's eigene Herz zurück

~ J. W. von Goethe ~
(1749-1832)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das ist grossartig ausgedrückt und ich denke
...mehr
Marianne:
Tolles Bild, ich liebe die leuchtenden Mohnbl
...mehr
Helga F.:
Ja stimmt - und der Urlaub zuhause war auch s
...mehr
Anne P.-D.:
Tolles Foto und toller Spruch. Nur mit dem Ur
...mehr
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum