Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 23.09.2015

*Johann Joachim Winckelmann*

Der Künstler muß mit Feuer entwerfen
und mit Phlegma ausführen.

(zugeschrieben)
~ Johann Joachim Winckelmann ~
deutscher Archäologe, Bibliothekar, Antiquar und Kunstschriftsteller; 1717-1768

Zitante 23.09.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Joachim Winckelmann

*Harald Schmid*

Zur Wahrheitsfindung bedarf es keiner großen Worte,
sondern klarer Aussagen.

(aus: »Blitze aus heiterem Himmel«)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 23.09.2015, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid

*Friedrich Wilhelm Nietzsche*

Das Gute mißfällt uns,
wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

(aus: »Menschliches, Allzumenschliches«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~
deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe
* 15.10.1844 (Röcken b. Lützen/Sachsen) † 25.08.1900 (Weimar)

Zitante 23.09.2015, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Nietzsche

*Edith Linvers*

Üble Nachreden hinterlassen
nicht nur einen schlechten Geschmack auf der Zunge.

(aus: »Mit Rückenwind«)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940

Zitante 23.09.2015, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers

*Responsive Design*

Mit der Umstellung auf das neue Blogsystem habe ich die Möglichkeit, die Seite im "Responsive Design" anzubieten - d.h., die Seite reagiert auf die Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts, vor allem Smartphones und Tablets. Vorgestellt hatte ich mir (und, wie ich mittlerweise weiß, auch andere Nutzer *g*) das so, daß die gesamte Seite, also die 3 Spalten linke Menüleiste, mittlere Inhaltsspalte und rechte Menüleiste, immer gleichzeitig auf dem Endgerät dargestellt werden, eben so, wie es auf dem PC-Bildschirm auch erscheint - und man dann mit den Fingern zoomen bzw. verschieben kann, bis man das sieht, was man lesen will bzw. anklicken möchte.

Dem ist nicht so, und es ist ja eigentlich auch logisch, denn eine breite Seite auf einem Smartphone, und das möglicherweise auch noch hochkant, darzustellen, ist ja nicht sehr sinnvoll... Der Admin meines Bloganbieters beschreibt das so:

"Bei der Anpassung der Seite an das Endgerät geht man nach der Devise: "Content ist Gold" - und deshalb sieht man erstmal nur die Inhalte, hier also die Beiträge des Blogs, denn das ist ja auch das Wichtigste. Für die Navigation wie die Seitenspalten gibt es Zusatzfunktionen, wie das weiße Icon. Dabei werden die Seitenspalten untereinander dargestellt.
Jede Webseite, auf der man zoomen kann, ist eben gerade nicht Responsive Design.

Wir haben für Dich eine Testseite eingerichtet, auf der man sich in einem normalen Browser anschauen kann, wie das Design auf den Endgeräten aussehen soll:

~ Klick ~

Oben links kann man auf die Icons der Endgeräte klicken und sehen, wie es zum Beispiel auf einem iPad aussieht."



So, nun bin ich also wieder ein Stückchen schlauer und kann mein Wissen an euch weitergeben. Und wer sich noch intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte, kann das bei Wikipedia nachschlagen: ~ Klick ~

Neuerdings hat man ja auf den Hilfeseiten im Netz die Möglichkeit, dem Verfasser mitzuteilen, ob die bereitgestellten Informationen hilfreich waren. Weil ich auch gleich mal das probeweise zur Verfügung gestellte Voting-Tool des Bloganbieters testen möchte, könnt ihr hier also abstimmen:

War diese Information hilfreich?
Ergänzende Informationen zum Thema natürlich gerne im Kommentarfeld...

Zitante 23.09.2015, 12.00| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Responsive Design

*Friedrich Wilhelm Nietzsche*

Man muss nicht nur verstehen, gut zu spielen,
sondern auch, sich gut zu Gehör zu bringen.
Die Geige in der Hand des größten Meisters
gibt nur ein Gezirp von sich, wenn der Raum zu groß ist.

(aus: »Menschliches, Allzumenschliches«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~
deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 23.09.2015, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Nietzsche

*Friedrich Melchior Grimm*

Das unscheinbare, flackernde Flämmchen des Gefühls
ist tausendmal sicherer und rascher als
die strahlende Fackel des Geistes und der Vernunft.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Melchior Grimm ~
deutscher Schriftsteller, Journalist, Theater- und Musikkritiker und Diplomat; 1723-1807

Zitante 23.09.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Melchior Grimm

*John Milton*

Man darf die Geister nicht einkerkern.
Es ist an der Zeit, über die öffentlichen Dinge
frei zu reden und zu schreiben.
Siegen wird in jedem Fall nur die Wahrheit.

(aus: »Areopagitica«)
~ John Milton ~
englischer Dichter, politischer Denker und Staatsbediensteter; 1608-1674

Zitante 23.09.2015, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Milton

*John Milton*

Wer Licht hat in seiner eignen hellen Brust,
der genießt des vollen Tages,
säße er auch im Mittelpunkt der Erde;
wer aber seine finstre Seele und schwarze Gedanken verbirgt,
der wandelt umnachtet unter der Mittagssonne,
er selbst sein eigner Kerker.

(zugeschrieben)
~ John Milton ~
englischer Dichter, politischer Denker und Staatsbediensteter; 1608-1674

Zitante 23.09.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Milton

*Emil Baschnonga*

Aus Fehlern lernen?
Daraus erwachsen neue Fehler.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«. Eine Anthologie, 2. Auflage)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 23.09.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

*Friedrich Wilhelm Nietzsche*

Besser schreiben aber heißt zugleich auch besser denken;
immer Mitteilenswerteres erfinden und es wirklich mitteilen können;
übersetzbar werden für die Sprachen der Nachbarn;
zugänglich sich dem Verständnisse jener Ausländer machen,
welche unsere Sprache lernen; dahin wirken,
daß alles Gute Gemeingut werde und den Freien alles frei stehe.

(aus: »Menschliches, Allzumenschliches«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~
deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe, 1844-1900

Zitante 23.09.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Nietzsche

*Jürgen Wilbert*, Spruch des Tages zum 23.09.2015

Diejenigen, die auf
alles und jedes eine passende Antwort wissen,
sind noch lange nicht die Gefragtesten.

(aus: »Hirnbissiges«)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 23.09.2015, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert, Tagesspruch,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2015
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Letzte Kommentare
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Gudrun Kropp:
Na, ob man da nicht doch irgendwann auf den B
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ja Christa, das erlebe ich natürlich auch stä
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum