Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche

*William Cowper*

Eimer in leere Brunnen hinablassen
und über dem Heraufziehen leerer Eimer alt werden.

(zugeschrieben)
~ William Cowper ~
englischer Rechtsanwalt und Dichter; 1731-1800

Zitante 12.10.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Lyman Beecher*

Beredsamkeit ist
Logik in Flammen.

(zugeschrieben)
~ Lyman Beecher ~
US-amerikanischer presbyterianischer Pfarrer, Vertreter der Abstinenzbewegung; 1775-1863

Zitante 12.10.2015, 19.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Sami Feiring*

Die lautesten Ausrufezeichen
sind die verdächtigsten Fragezeichen.

(aus: »Worte sind Taten«)
~ © Sami Feiring ~
finnischer Aphoristiker, * 1963

Zitante 12.10.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Antisthenes*

Man darf wohl die Lust erstreben,
die hinter der Anstrengung liegt,
aber nicht die,
welche davor liegt.

(zugeschrieben)
~ Antisthenes ~
griechischer Philosoph der Antike; lebte um 445-365 v. Chr.

Zitante 12.10.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Alexander Eilers*

Auch üble Vorrede
sollte bestraft werden.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 12.10.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Mechthild von Magdeburg*

Bitternis des Herzens
kommt von der Menschheit.

(zugeschrieben)
~ Mechthild von Magdeburg ~
christliche Mystikerin; lebte um 1207-1282

Zitante 12.10.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Joachim Panten*

Man muss schon sehr viel Staub aufwirbeln,
um unbemerkt verschwinden zu können.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 12.10.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Nur Käufliches steht allen offen:
Geld ist das demokratische Ideal.

(aus dem »zeno«-Jahrheft 20 [1998])
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 12.10.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerhard Tersteegen*

Wer sich selbst sucht und liebt,
Lebt bedrängt und wird betrübt.
Wer Gott liebt und sich vergißt,
Frei und leicht im Geiste ist.

(zugeschrieben)
~ Gerhard Tersteegen ~, eigentlich Gerrit ter Steegen
deutscher Laienprediger, Schriftsteller, Kirchenlieddichter und Mystiker; 1697-1769

Zitante 12.10.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Joseph Anton Schneiderfranken* (auch: Bô Yin Râ)

Jedes Leid ist ein
einer späteren Freude vorausgesandtes,
geheimnisvolles Zeichen.

(zugeschrieben)
~ Joseph Anton Schneiderfranken ~, eigentlich Joseph Anton Schneider; auch: Bô Yin Râ ~
deutscher Schriftsteller und Maler; 1876-1943

Zitante 12.10.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Alle Entwicklung ist bis jetzt nichts weiter als ein Taumeln von einem Irrtum in den andern.

~ Henrik Ibsen ~
(1828-1906)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Steffen Mayer:
"Mach dir nichts draus" - sagt der Kunstbanau
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum