Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 18.11.2020

Alltägliches, 18.11.2020

(alp)geträumt:
ich, im Supermarkt, ohne Maske, dafür mit einem gut sichtbaren Aufkleber an der Brust: »Ich bin geimpft«

gedacht:
das lieber heute nicht hier schreiben – es könnte falsch verstanden werden

Wort des Tages:
Gülletourismus

getan:
gekocht

gegessen:
Möhrensuppe:


Erklärung dazu: der Liebste mag es, zu erkennen, was er da gerade ißt; ich liebe durchgequirlte Suppen, so, wie sie in Belgien als »Soupe du jour« (Tagessuppe) bezeichnet werden (schließlich weiß ich ja, was drin ist ;-) ).
Um unserer beider Verständnisse entgegenzukommen habe ich folgenden Ausweg gefunden:
Ich dünste alles Gemüse, was die Suppe ausmacht; dann wird ungefähr die Hälfte in die Brühe getan und gequirlt, der Rest bleibt so, wie er ist – und jeder nimmt sich so viel vom einen wie vom anderen, wie er möchte. Heißt: Ich mehr Suppe, der Liebste mehr festes Gemüse.
Die beiden Kleckse sind übrigens Schmelzkäse...
Wer mehr Infos zur Zubereitung haben möchte: Bitte melden!

gefreut:
der Liebste sagte drei Mal: Hach, wie lecker!

gehört:
mp3:
Arnaldur Indridason: Kommissar Erlendur-10_Abgründe (beendet)
Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (gestartet, mehrfach Pausentaste gedrückt, das ist schwer verdaulich – nicht wegen der Grausamkeit, sondern aufgrund der Ausführlichkeit der Hintergründe; da werde ich noch dran zu knabbern haben...)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: Spaziergang um den Block:




Kontakte (in echt):
• mit dem liebenwerten Nachbarn, der eine Glühbirne im Flur auf meiner Etage austauschte
• der Liebste, der zum Essen kam
• beim Spaziergang: keiner einer, der mir so nahe kam, daß es erwähnenswert wäre

Kontakte (telefonisch):
zum ersten Mal von einem im September Corona-Infizierten erfahren, der mir selbst über die Infektion (persönliches Empfinden und Auswirkungen, Weitergabe an weitere Familienangehörigen, Maßnahmen zum Schutz seines Umfeldes usw.) berichtete.
.

Zitante 18.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Emil Baschnonga

Stille deine Gedanken
nicht mit Erwartungen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 18.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Tagesspruch, 20200523,

Georg Christoph Lichtenberg

Alles gelernt,
nicht um es zu zeigen,
sondern um es zu nutzen.

(»Sudelbücher«, Nachträge 1765-1771)
~ Georg Christoph Lichtenberg ~
deutscher Mathematiker und Professor für Experimentalphysik, gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus; 1742-1799

Zitante 18.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Christoph Lichtenberg

Gerlinde Nyncke

Der Selbsterhaltungstrieb
macht auch vor engen Beziehungen in der Regel nicht halt.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~
deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin, * 1925

Zitante 18.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke

Jean Baptiste Henri Lacordaire, Spruch des Tages zum 18.11.2020

Die Wörter der Freiheit sind zahlreich
in jenen Völkern, die deren Ausmaß nicht erkennen.

{Les mots de la liberté sont grands
chez un peuple qui n'en connaît pas la mesure.}

(aus seinen Werken [wahrscheinlich])
~ Jean Baptiste Henri Lacordaire ~
französischer Dominikaner, Prediger, Theologe und Journalist, zeitweise auch Politiker; 1802-1861

Zitante 18.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Baptiste Henri Lacordaire, Tagesspruch, 20201118,

*Heute*, 18.11.2020

Geburtstag haben

* 1611: Andreas Tschnerning († 1659)
* 1647: Pierre Bayle († 1706)
* 1736: Anton Graff († 1813)
* 1768: Zacharias Werner († 1823)
* 1809: Eduard Duller († 1853)
* 1851: Henry Céard († 1924)
* 1863: Richard Dehmel († 1920)
* 1871: Robert Hugh Benson († 1914)

Namenstag haben

Alda, Cosimo, Karolina, Leonhard (Leonardo), Odo, Roman

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der Hahn erkältet, heiser,
kräht er morgens etwas leiser.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Manfred Schröder*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.11.2015«
»alle Beiträge vom 18.11.2016«
»alle Beiträge vom 18.11.2017«
»alle Beiträge vom 18.11.2018«
»alle Beiträge vom 18.11.2019«

Zitante 18.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Es ist wichtiger, sich die Gunst der Mächtigen zu erhalten, als Gut und Habe.

~ Baltasar Gracián y Morales ~
(1601-1658)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar. Ich habe so eine Bank, aus Moos un
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo liebe Christa, da bin ich froh zu lesen
...mehr
Marianne:
Auch wir Menschen können uns gegenseitig
...mehr
Sophie:
liebe Christa,was bitte sind Kürbisp&oum
...mehr
Helga:
Ja, oder auch die Folge einer falschen Vorste
...mehr
Helga:
War wohl nicht so dein Tag liebe Christa.Hoff
...mehr
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Erderwärmung nicht g
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum