Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 27.03.2019

*Afred de Vigny*

Besiegt zu werden: manchmal.
Unterworfen zu werden: niemals.

{Etre vaincu parfois.
Etre soumis jamais.}

(zugeschrieben)
~ Alfred de Vigny ~
französischer Schriftsteller, gehörte zu den französischen Romantikern; 1797-1863

Zitante 27.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred de Vigny, Besiegt zu werden,

*Helga Schäferling*

Am meisten fürchten wir uns vor Geschehnissen,
deren Eintreffen am unwahrscheinlichsten ist.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 27.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helga Schäferling, Am meisten fürchten wir uns,

*Sophie Mereau*

Ist nicht unser ästhetischer Sinn
das einzige, wahre Ewige in uns?

(aus: »Betrachtungen«)
~ Sophie (Friederike) Mereau ~, gebürtige Schubart, wiederverheiratete Brentano
Schriftstellerin der deutschen Romantik; 1770-1806

Zitante 27.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Mereau, Ist nicht unser ästhetischer Sinn,

*Michael Rumpf*

Neidvoll blickt
die Fähigkeit zu überzeugen
auf die Gabe zu verzaubern.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 27.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf, Neidvoll blickt die Fähigkeit,

*Franz von Baader*

Nur der ist frei vom Zwange des Gesetzes,
der in dessen Geiste lebt.

(aus seinen Werken)
~ Franz von Baader ~
deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 27.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz von Baader, Nur der ist frei vom Zwange,

*Hermann Rosenkranz*

Natürlich respektiere ich die Willensfreiheit meines Gegenübers.
Er kann mir zustimmen oder schlicht applaudieren.

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« – Sprüche, nichts als Sprüche)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 27.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Natürlich respektiere ich die,

*Adolf Glaßbrenner*, Spruch des Tages zum 27.03.2019

Der Ernst ist das Mittelmäßige
und das Mittelmäßige ist das Schlechteste,
denn es ist langweilig.

(aus: »Komischer Volkskalender für 1849«)
~ Adolf Glaßbrenner ~, eigentlich: Georg Adolph Theodor Glaßbrenner, Pseudonym: Adolf Brennglas
deutscher Humorist und Satiriker, Vertreter des Berliner Witzes; 1810-1876

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 27.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Glaßbrenner, Tagesspruch, 20190327, Der Ernst ist das Mittelmäßige,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Oh je, ich kenne so einige Pfeifen und leider
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein passendes Bild zu einem wahren Spruch. Wi
...mehr
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und lie&szli
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Anne P.-D.:
Danke für den tollen Spruch von Rainer H
...mehr
Sophie:
liebe Christa,ich würde sehr gern diesen
...mehr
Marianne:
Sehr schöne Worte!Liebe Grüße
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum