Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Franz von Baader

Franz von Baader

Wenn ich inneren Frieden habe,
mit mir selbst zufrieden bin,
o, so bin ich es mit der ganzen Welt.
Siehe da: die Quelle aller Liebe und aller Toleranz!

(aus seinen Werken)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 26.09.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader

Nur der ist frei vom Zwange des Gesetzes,
der in dessen Geiste lebt.

(aus seinen Werken)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 27.03.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader

Man hat doch nur zu dem Lust, was uns frei sein hilft,
und man hasst nur als Last jeden,
welcher uns an unserem freien Sein hindert.

(aus: »Ueber die Zeitschrift Avenir und ihre Principien«)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 27.03.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader

Wir sind hier alle sämtlich noch nicht,
was wir sein sollen und sein wollen.

(zugeschrieben)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 03.09.2017, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader

Ohne Mitleiden ist kein Mitfreuen.

(aus: »Vierzig Sätze aus einer religiösen Erotik«)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 26.05.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader, Spruch des Tages zum 02.01.2017

Alles Leben steht unter dem Paradox,
daß, wenn es beim alten bleiben soll,
es nicht beim alten bleiben darf.

(zugeschrieben)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 02.01.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader

Ich nenne das Weib darum die Bewahrerin der Liebe,
weil bekanntlich beim Manne nicht die Liebe,
sondern die Lust die Initiative hat,
welcher Lust die Liebe nur folgt.

(aus: »Sätze aus der Erotischen Philosophie«)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 06.09.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz von Baader

Fürchte das Leichte.
Wie das Wahre nicht ohne Kopfbrechen,
so wird auch das Gute nicht ohne Herzbrechen ergriffen.

(zugeschrieben)
~ Franz von Baader ~

deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 22.03.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Es gibt keine wahre Macht, außer der Macht zu helfen, keine wahre Ehre, außer der zu retten.

~ John Ruskin ~
(1819-1900)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das gilt bis heute. Aber das Schicksal macht
...mehr
Marianne:
Die Worte sind typisch für Lothar Bölck, ic
...mehr
Marianne:
Dieser Segenswunsch ist sehr schön und das B
...mehr
Helga F.:
Ein sehr schöner Segensgruß und passendes B
...mehr
Heidrun:
Vielen Dank für diesen tollen Spruch und daz
...mehr
Anne P. -D.:
Eben hörte ich im Radio gute Gedanken von de
...mehr
Marianne:
Wenn gegenseitiger Respekt vor des anderen An
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein tolles Bild mit dem Spruch. Unen
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist ein sehr mutmachender u
...mehr
Siegfried Wache:
Zum Abospruch gibt es eine eingängiere Varia
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum