Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 01.11.2018

Phil Bosmans

Das Leben ist viel zu kurz und unsere Welt viel zu klein,
um ein Schlachtfeld daraus zu machen.

{Het leven is veel te kort en onze wereld veel te klein
om er een slagveld van te maken.}

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~

genannt: Der moderne Franziskus;
belgischer, katholischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller; 1922-2012

Zitante 01.11.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans

Nicolas Boileau

In der gefährlichen Kunst des Reimens und des Schreibens
gibt es keine Abstufung zwischen mittelmäßig und schlecht.

{Dans l'art dangereux de rimer et d'écrire,
Il n'est pas de degré du médiocre au pire.}

(aus: »Satiren (Satires)«)
~ Nicolas Boileau ~, alias Despréaux oder Boileau-Despréaux
französischer Autor und Jurist; 1636-1711

Zitante 01.11.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nicolas Boileau

Manfred Schröder

Der Teufel ist arbeitslos.
Wir verrichten seine Geschäfte.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~

deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter; * 1938

Zitante 01.11.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Herbord Sigismund Ludwig von Bar

Das Gesetz
soll zur vernünftigen Freiheit erziehen.

(zugeschrieben)
~ Herbord Sigismund Ludwig von Bar ~

deutscher Jurist, Beamter und Abgeordneter; 1763-1844

Zitante 01.11.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbord Sigismund Ludwig von Bar

Billy

Wer denkt wie ich,
denkt anders als ich.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~

eigentlich Walter Fürst; Schweizer Aphoristiker; 1932–2019

Zitante 01.11.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

Minna Cauer, Spruch des Tages zum 01.11.2018

Die kleinen Angelegenheiten,
die in unserm Alltag uns umdrängen,
hindern uns daran,
unsern gesamten Lebensinhalt zu übersehen
und zutreffende Größenurteile zu fällen.

(zugeschrieben)
~ Minna Cauer ~, eigentlich: Wilhelmine Theodore Marie Cauer
deutsche Pädagogin, Aktivistin im radikalen Flügel der
bürgerlichen Frauenbewegung und Journalistin; 1841-1922

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 01.11.2018, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Minna Cauer, Tagesspruch, 20181101,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Tradition ist die Behauptung, dass das Gesetz bereits seit uralten Zeiten bestanden habe.

~ Friedrich W. Nietzsche ~
(1844-1900)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Helga F.:
Hoffentlich ist dir bei "Allttägliches"
...mehr
Marianne:
Sich zu Hause behaglich fühlen, mit B&uu
...mehr
O. Fee:
In dir selbst zu Hause, geschützt durch
...mehr
Helga F.:
Ja, daran sollte man denken und sich nicht ve
...mehr
Anne P.-D.:
Ohne Träume fehlt was im Leben. Deshalb
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum