Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 11.10.2018

*Frantz Wittkamp*

Du bist allererste Wahl.
Etwas Ähnliches wie dich
gibt es nicht ein zweites Mal.
Du bist ganz genau wie ich.

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 11.10.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp

*Peter Sirius*

Der Verwunderung, lang Ersehntes endlich erlangt zu haben,
folgt oft die, es erstrebt zu haben.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken«)
~ Peter Sirius ~, eigentlich Otto Kimmig
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 11.10.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius

*Michael Bussek*

Ordnung ist
eine zu erstreitende Größe.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Bussek ~
gez.: vom Leben!, * 1966 (Duisburg)

Zitante 11.10.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek

*Conrad Ferdinand Meyer*

Im Paradiese selber träfe man
Wohl einen an, den man nicht leiden kann.

(aus: »Huttens letzte Tage«)
~ Conrad Ferdinand Meyer ~
Schweizer Dichter des Realismus; 1825-1898

Zitante 11.10.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Conrad Ferdinand Meyer

*Anke Maggauer-Kirsche*

morgen werden wir sehen
was wir heute nicht wissen wollten

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin, * 1948

Zitante 11.10.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

*Maurice Ravel*

Ich habe noch so viel Musik im Kopf.
Ich habe noch nichts gesagt.
Ich habe noch alles zu sagen.

(zugeschrieben)
~ Maurice Ravel ~
französischer Komponist, ein Hauptvertreter des Impressionismus in der Musik; 1875-1937

Zitante 11.10.2018, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maurice Ravel

*Publilius Syrus*, Spruch des Tages zum 11.10.2018

Den Zeitverlust durch Denken
nenn ich Umsicht.

(aus seinen Werken)
~ Publilius Syrus ~, auch fälschlicherweise »Publius Syrius« genannt
römischer Sklave und nach seiner Freilassung Mimen-Autor; lebte im 1. Jahrhundert v. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.10.2018, 03.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Publilius Syrus, Tagesspruch, 20181011,

*Gustav Struve*

Die Unterdrücker des deutschen Volkes
schwelgen nicht bloß von seinem Schweiße,
sondern erniedrigen das Volk und würdigen es herab
durch das Lasterleben das sie führen.

(aus: »Geschichte der drei Volkserhebungen in Baden«)
~ Gustav Struve ~, eigentlich: Gustav Karl Johann Christian von Struve
deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Publizist und Revolutionär; 1805-1870

Zitante 11.10.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Struve

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Edith T.:
Wo Schatten fällt, muss es auch eine Lichtque
...mehr
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Gudrun Kropp:
Na, ob man da nicht doch irgendwann auf den B
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ja Christa, das erlebe ich natürlich auch stä
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum