Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 26.04.2018

Marc Aurel

Denke daran, daß das, was dich
wie an unsichtbaren Fäden hin- und herzieht,
in deinem Innern verborgen ist.
Dort wohnt die Überredungskunst, dort das Leben,
dort sozusagen der eigentliche Mensch.

(aus: »Selbstbetrachtungen«)
~ Marc Aurel ~

auch: Mark Aurel, Marcus Aurelius;
römischer Kaiser und Philosoph, der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa;
lebte um 121-180 n. Chr.

Zitante 26.04.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marc Aurel

Werner Mitsch

Alle wollen zurück zur Natur.
Aber keiner zu Fuß.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 26.04.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

Theodor Billroth

Die Hauptaufgabe der Jetztzeit ist Kritik;
dazu gehört Wissen, Erfahrung und Ruhe.

(zugeschrieben)
~ (Christian Albert) Theodor Billroth ~

deutsch-österreichischer Mediziner und einer der bedeutendsten Chirurgen des 19. Jahrhunderts; 1829-1894

Zitante 26.04.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Billroth

Manfred Hinrich

Computerglück des Kindes:
alle abgeschossen

(aus: »Scherben 2002–2004«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015

Zitante 26.04.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Ludwig Uhland

Horch! Wie brauset der Sturm und der schwellende Strom in der Nacht hin!
Schaurig süßes Gefühl! Lieblicher Frühling, du nahst!

(aus: »Märznacht«)
~ (Johann) Ludwig ("Louis") Uhland ~

deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker; 1787-1862

Zitante 26.04.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Uhland

Arno Holz

Auf der lyrischen Oase
# wiegt als Palmbaum sich die Phrase.

(aus: »Die Blechschmiede«)
~ Arno Holz ~

deutscher Dichter und Dramatiker des Naturalismus und Impressionismus; 1863-1929

Zitante 26.04.2018, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arno Holz

Carl Einstein

Die Welt ist das Mittel zum Denken.
Es handelt sich nicht um Erkennen,
das ist eine phantastische Tautologie.

(aus: »Bebuquin oder Die Dilettanten des Wunders«)
~ Carl Einstein ~

eigentlich Karl Einstein;
deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller; 1885-1940

Zitante 26.04.2018, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Einstein

Gotthilf Heinrich Schubert

Und dieses ist ja das einzige, das allgemeine Streben aller Naturen,
All zu werden und hierdurch Organ der ewigen Ursache alles Seins,
ihrer innigern Gemeinschaft fähig.

(aus: »Ahndungen einer allgemeinen Geschichte des Lebens«)
~ Gotthilf Heinrich (von) Schubert ~

deutscher Arzt, Naturforscher, Mystiker und Naturphilosoph der Romantik; 1780-1860

Zitante 26.04.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthilf Heinrich Schubert

Eugène Delacroix, Spruch des Tages zum 26.04.2018

Das größte Verdienst eines Gemäldes ist es,
ein Fest für das Auge zu sein.

(zugeschrieben)
~ (Ferdinand Victor) Eugène Delacroix ~

französischer Maler, gilt als Wegbereiter des Impressionismus; 1798-1863



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Counselling/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 26.04.2018, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eugène Delacroix, Tagesspruch, 20180426,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Um der Natur befehlen zu können, muß man ihr gehorchen.

~ Francis Bacon ~
(1561-1626)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
So sehe ich das auch.Nach einer Nahtod-Erfahr
...mehr
Marianne:
Mir bewusst zu werden, was für ein kostb
...mehr
Marianne:
Gegenseitige Rücksichtsnahme ist ein gut
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke d
...mehr
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum