Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 07.03.2018

*Maurice Ravel*

Es wäre meiner Meinung nach sogar gefährlich für die französischen Komponisten,
systematisch die Produktion ihrer ausländischen Kollegen zu ignorieren
und so eine Art nationaler Clique zu formieren.
Unsere derzeit so reiche Tonkunst würde unweigerlich degenerieren
und sich in schablonenhaften Formeln einschließen.
Mich kümmert es wenig, dass zum Beispiel
Monsieur Schönberg Österreicher ist.

(zugeschrieben)
~ Maurice Ravel ~
französischer Komponist, ein Hauptvertreter des Impressionismus in der Musik; 1875-1937

Zitante 07.03.2018, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maurice Ravel

*Leben mit Büchern* (#14)

Heute stelle ich euch ein Buch eines Einzelautors, also keine Anthologie vor. Es ist das »Buch der Sprüche« von Oscar Blumenthal.


Es handelt sich sogar um ein persönlich signiertes Exemplar, das war mir beim damaligen Kauf nicht bewußt…

Auszug aus dem Wikipedia-Artikel zu diesem Autor:
»Oscar Blumenthal, auch Oskar Blumenthal (* 13. März 1852 in Berlin; † 24. April 1917 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller, Kritiker und Bühnendichter. Daneben war Blumenthal ein Schachspieler und Schachkomponist, der 1902 den Begriff Miniatur für eine Schachkomposition mit höchstens sieben Steinen einführte.
Blumenthal war mit Marie Franke verheiratet. Er starb nur wenige Wochen nach ihr am 24. April 1917. Sein Grab befindet sich auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee. In vier Berliner Stadtteilen wurden Straßen nach ihm benannt.«

Die vier auf dem nachfolgenden Bild stehenden Texte habe ich soeben »auf dieser Seite« aufgenommen.



Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

»alle Zitante-Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 07.03.2018, 20.00| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: lmb, lmb-14, Oscar Blumenthal, Buch der Sprüche,

*Tomáš Garrigue Masaryk*

Aufregung ist kein Programm.

(zugeschrieben)
~ Tomáš Garrigue Masaryk ~
tschechischer Philosoph, Schriftsteller und Politiker sowie Mitbegründer und erster Staatspräsident der Tschechoslowakei; 1850-1937

Zitante 07.03.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tomáš Garrigue Masaryk

*Luther Burbank*

Es gibt kein anderes Tor zum Wissen als die Natur;
und es gibt keine Wahrheit außer den Wahrheiten,
die uns die Natur lehrt.

(zugeschrieben)
~ Luther Burbank ~
US-amerikanischer Pflanzenzüchter, züchtete mehrere Hundert neuer Obst-, Gemüse- und Zierpflanzensorten; 1849-1926

Zitante 07.03.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Luther Burbank

*Johann Caspar Bluntschli*

Die Sprache der Gesetze
soll die Juristen befriedigen und der Nation verständlich sein.

(zugeschrieben)
~ Johann Caspar Bluntschli ~
Schweizer Rechtswissenschaftler und badischer Politiker; 1808-1881

Zitante 07.03.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Caspar Bluntschli

*Alessandro Manzoni*

Man kann leicht machen,
daß arme Leute wie Schelme aussehen.

(aus: »Die Verlobten«)
~ Alessandro (Francesco Tommaso) Manzoni ~
einer der bedeutendsten italienischen Dichter und Schriftsteller; 1785-1873

Zitante 07.03.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alessandro Manzoni

*Ewald Christian von Kleist*

Lustige Leute begehen mehr Torheiten als traurige.
Aber traurige begehen größere.

(zugeschrieben)
~ Ewald Christian von Kleist ~
deutscher Dichter und preußischer Offizier; 1715-1759

Zitante 07.03.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ewald Christian von Kleist

*Paul Ernst*

In der Kunst gilt nur das Erhebende,
das uns nach oben führt.

(aus: »Der Weg zur Form«)
~ (Carl Friedrich) Paul Ernst ~, Pseudonym: P. W. Spassmöller
deutscher Schriftsteller und Journalist; 1866-1933

Zitante 07.03.2018, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Ernst

*Gertrud Simmel*

Der Mensch tritt mit Feuer und Schwert
für seinen Gott ein.

(aus: »Über das Religiöse«)
~ Gertrud Simmel ~, geb. Kinel, Pseudonym: Marie Luise Enckendorff, Ehefrau von Georg Simmel
deutsche Malerin, Schriftstellerin und Philosophin; 1864-1938

Zitante 07.03.2018, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gertrud Simmel

*Heute*, 07.03.2018

Geburtstag haben

* 1715: Ewald von Kleist († 1759)
* 1785: Alessandro Manzoni († 1873)
* 1807: Franz von Pocci († 1876)
* 1808: Johann Caspar Bluntschli († 1881)
* 1849: Luther Burbank († 1926)
* 1850: Tomáš Garrigue Masaryk († 1937)
* 1857: Julius Wagner-Jauregg († 1940)
* 1864: Gertrud Simmel († 1938)
* 1857: Paul Ernst († 1933)
* 1866: Piet Mondrian († 1944)
* 1875: Maurice Ravel († 1937)

Sterbetag haben

† 1274: Thomas von Aquin (* 1225)

Namenstag haben

Felizitas, Perpetua, Reinhard, Volker (Folke, Fokke, Volko)

Bauernweisheit/Wetterregel

Nach dem Tag des Fridolein,
da muß der Pflug auf dem Felde sein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der gesunden Ernährung«
Motto 2018: "Genussvoll Essen und Trinken – Den Menschen und der Ernährung verpflichtet

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 07.03.2016«
»alle Beiträge vom 07.03.2017«

Foto-Linktipp

»dutch mountains misty mood« von Deryk Baumgärtner/fotocommunity.de

Zitante 07.03.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Franz von Pocci*

Gott sei gnädig diesem Jahre,
daß kein Unheil widerfahre,
nur ein mäßig Glück hienieden
und der wahre inn're Frieden!

(zugeschrieben)
~ Franz Graf von Pocci ~, auch »Kasperlgraf« genannt
deutscher Zeichner, Radierer, Schriftsteller, Musiker und Komponist; 1807-1876

Zitante 07.03.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz von Pocci

*Thomas von Aquin*, Spruch des Tages zum 07.03.2018

Den Frieden zu haben – das kommt der Liebe zu.
Frieden zu begründen aber
ist das Amt der ordnenden Weisheit.

(aus: »Summa theologica«)
~ Thomas von Aquin ~, auch Thomas Aquinas oder der Aquinat
italienischer Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte; * um 1225, † 1274


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 07.03.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas von Aquin, Tagesspruch, 20180307,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
Marianne:
Stimmt, SM, das wurde uns so eingeredet und h
...mehr
SM :
Wir halten es für unmöglich, weil wir in dies
...mehr
Marianne:
Das Bild gefällt mir sehr gut. Es strahlt für
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, dass beides - Schweigen und R
...mehr
Gudrun K.:
Ich würde auch sagen: Alles - Reden und Schwe
...mehr
Hanni2:
Jeder meiner Vor-Kommentatoren haben rfecht.
...mehr
Quer:
Das kann so sein, meine ich, muss aber nicht.
...mehr
O. Fee:
Wie wahr! Schweigen ist Gold, reden ist Silbe
...mehr
SM :
Gut möglich..Sind sie denn auch "erfolgreich"
...mehr
Gudrun K.:
... schon im 18. Jahrhundert hat man es erkan
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum