Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 21.08.2017

*Peter Altenberg*

Alles, alles rächt sich erst nachträglich!
Deshalb glauben so viele, daß sie "fein raus" sind,
obzwar sie zehn Jahre später ›fein drin

Zitante 21.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Altenberg

*Peter von Bohlen*

Thaten bringen den Lohn, und Weisheit folget dem Werke,
Darum sorgt mit Bedacht, Menschen, für euer Geschick.

(aus: »Die Sprüche des Bhartriharis«)
~ Peter von Bohlen ~
deutscher Orientalist, einer der Pioniere des Sanskritstudiums; 1796-1840

Zitante 21.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter von Bohlen

*Wilhelm Kuhnert*

Laß fremde Art doch gelten,
selbst dann, wenn sie dich quält!
Gar oft ist, was wir schelten,
grad was uns selber fehlt.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Kuhnert ~
deutscher Maler, Autor und Illustrator, der sich auf Tierbilder spezialisierte; 1865-1926

Zitante 21.08.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Kuhnert

*Jürgen Große*

Wenn Berechnung zögern muß,
darf sie sich Zartgefühl nennen.

(aus: »Phänomenologie des Unglücks. Aus dem Nachlaß eines Vormieters«)
~ © Jürgen Große ~
deutscher Aphoristiker und Essayist, * 1963

Zitante 21.08.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Große

*Trajan*

Auf Anzeigen von Leuten, die ihren Namen nicht nennen,
darf bei keiner Beschuldigung Rücksicht genommen werden.

(zugeschrieben)
~ Marcus Ulpius Traianus ~, Kurzname: Trajan
von 98 bis 117 römischer Kaiser; lebte von 53 bis 117 n. Chr.

Zitante 21.08.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Trajan

*Werner Mitsch*

Zweimal im Jahr verhilft mir mein Zahnarzt
zu einem unbeschreiblich schönen Hinterhergefühl.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 21.08.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*Charles Edouard Duboc*

Die Sittenlehre ist eine Pflanze, deren Wurzel im Himmel ist,
und deren Blüten und Früchte die Erde schmücken
und mit süßem Duft erfüllen.

(zugeschrieben)
~ Charles Edouard Duboc ~, Pseudonym: Robert Waldmüller
deutscher Schriftsteller und Maler, von Julius Duboc; 1822-1910

Zitante 21.08.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Edouard Duboc

*Ernst Reinhardt*

Auf der Erde nimmt nicht nur die Zahl der Schäden,
sondern auch die Dauer ihrer Wirkung zu.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 21.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

*Friedrich Haug*

Das Grab ist eine Brück' ins bessre Leben!
Den Brückenzoll müsst ihr dem Arzte geben.

(aus: »Epigramme und vermischte Gedichte«)
~ (Johann Christoph) Friedrich Haug ~, Pseudonym: Hophthalmos
deutscher Beamter, Lyriker und Epigrammist; 1761-1829

Zitante 21.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Haug

*Erich Limpach*

Das Sichselbstverlieren in der Hingabe ist oft der Anfang
des Sichwiederfindens in einem neuen Leben.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten)
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)
deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 21.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach

*Honoré-Gabriel Riqueti*

Da sieht man unsre Franzosen;
einen guten Monat streiten sie sich um Silben,
und in einer Nacht stürzen sie das ganze Gebäude
der alten Monarchie über den Haufen.

(zugeschrieben)
~ Honoré-Gabriel Riqueti, comte de Mirabeau ~, allgemein "Mirabeau" genannt
französischer Politiker, Physiokrat, Schriftsteller und Publizist in der Zeit der Aufklärung, beteiligt an der Französischen Revolution; 1749-1791

Zitante 21.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Honoré-Gabriel Riqueti

*Karsten Mekelburg*, Spruch des Tages zum 21.08.2017

Wahl:
Maximaler Horizont,
bis zu dem Regierungsparteien blicken.

(aus dem Manuskript »Teufelsspitzen«)
~ © Karsten Mekelburg ~
deutscher Satiriker, * 1962


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.08.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karsten Mekelburg, Tagesspruch, 20170821,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Marianne:
Oasen der Ruhe in der Natur sind Balsam für m
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum