Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 16.11.2016

*Pavel Kosorin*

Zuschauer gehen ins Theater -
Dramaturgen schauen vom Leben ab.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 16.11.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Xenophon*

Es scheint schwerer, einen Mann zu finden,
der das Glück, als einen, der das Unglück gut erträgt.
Denn das Glück flößt den meisten Übermut ein,
das Unglück Besonnenheit.

(aus: »Erziehung des Cyrus«)
~ Xenophon~
antiker griechischer Politiker, Feldherr und Schriftsteller, Anhänger des Philosophen Sokrates; lebte um 430-355 v. Chr.

Zitante 16.11.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Xenophon

*Rudolf Kamp*

Zwiespältigkeit des Gedächtnisses:
mal Diener und Gefährte, mal Mahner oder Tyrann.

(aus: »Sprüchewirbel« - Aphorismen mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 16.11.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

*Walther von der Vogelweide*

Niemand taugt ohne Freude.

(zugeschrieben)
~ Walther von der Vogelweide ~
deutscher mittelalterlicher Minnesänger, Lyriker und fahrender Künstler; lebte um 1170-1230

Zitante 16.11.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walther von der Vogelweide

*Alexander Eilers*

Wohltäter?
Verbrecher mit guten Absichten.

(aus: »Kätzereien« - Aphorismen)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 16.11.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers

*William Cowper*

Das einfache Leben
ist eine schwierige Angelegenheit.

(zugeschrieben)
~ William Cowper ~
englischer Rechtsanwalt und Dichter; 1731-1800

Zitante 16.11.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Cowper

*Thomas Häntsch*, Spruch des Tages zum 16.11.2016

Erziehung soll nicht bedeuten,
dass man der Jugend alle Wege ebnet.
Vielmehr muss man zeigen,
wie man Steine aus dem Weg räumt.

(aus: »Querschnitte«)
~ © Thomas Häntsch ~
deutscher Fotograf und Autor, * 1958


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: krafttiere/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 16.11.2016, 00.05| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch, Tagesspruch, 20161116,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2016
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Letzte Kommentare
Marianne:
Auch mir gefallen der Spruch und das dazu aus
...mehr
Anne P.-D.:
Allen einen schönen Nikolaustag. Dafür muss m
...mehr
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ist es nicht eher so, dass Liebe kein Ein-Ver
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Au weia. Stimmt aber leider all zu oft
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Treffend und sehr süß ausgedrückt. Aber im Mo
...mehr
Gudrun Kropp:
... dann meint die Autorin mit Liebe die Sexu
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum