Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 03.06.2016

Jacques Offenbach

Mit den Frauen geht's wie mit der Philosophie;
wenn man erkennt, daß man sie gründlich studiert hat,
fängt man erst recht an, nichts zu verstehen.

(aus: »La vie parisienne (Pariser Leben)«)
~ Jacques Offenbach ~, eigentlich: Jacob Offenbach
deutsch-französischer Komponist und Cellist, gilt als Begründer der modernen Operette; 1819-1880

Zitante 03.06.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Offenbach

Ernst R. Hauschka

Aus einem ausgelaugten Gesicht
ist die Chemie vieler vergangener Jahre zu lesen.

(aus dem Manuskript »Aphorismen über Leiden und Tod«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 03.06.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

Rabbi Hillel

Wenn ich nicht für mich da bin, wer sonst soll für mich da sein?
Wenn ich für mich da bin, was dann?
Und wenn nicht jetzt, wann dann?

(zugeschrieben)
~ Rabbi Hillel ~

einer der bedeutendsten pharisäischen Rabbinen, Vorsteher des Sanhedrin; lebte um 110 v. Chr.-9 n. Chr.

Zitante 03.06.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabbi Hillel

Edith Linvers

Ziehe die ungeliebten Tage deines Lebens ab,
dann hast du die Hoffnung, hundert Jahre alt zu werden.

(aus: »Schatten, länger als wir«)
~ © Edith Linvers ~

deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin; * 1940

Zitante 03.06.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers

Federico García Lorca

Alle Dinge haben ihr Geheimnis,
und die Poesie ist das Geheimnis,
das alle Dinge haben.

(aus: »Über Dichtung und Theater«)
~ Federico García Lorca ~
spanischer Lyriker und Dramatiker der Generación del 27; 1898-1936

Zitante 03.06.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Federico García Lorca

Heimito Nollé

Irgendwann:
das beliebteste Fluchtwort.

(aus: »Aussätzer« - Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~

Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker; * 1970

Zitante 03.06.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé

Justus Jonas der Ältere

Viele würden gern ein einfacheres Leben führen,
wenn der Weg dahin nicht so kompliziert wäre.

(zugeschrieben)
~ Justus Jonas der Ältere ~, eigentlich Jobst Koch
deutscher Jurist, Humanist, Kirchenlieddichter, lutherischer Theologe und Reformator; 1493-1555

Zitante 03.06.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Justus Jonas der Ältere

Sigmar Schollak

Zeitumstände verändern den Menschen.
Menschen verändern die Zeitumstände.
Und wir wundern uns, daß wir auf der Stelle treten?

(aus: »Der Kuss - ein Lippenbekenntnis«)
~ © Sigmar Schollak ~

Musiker, Prosa- und Hörspielautor, Aphoristiker; 1930-2012

Zitante 03.06.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigmar Schollak

Pierre Corneille, Spruch des Tages zum 03.06.2016

Wie süß ist es, den Feind zu bemitleiden,
den wir nicht mehr fürchten.

(aus: »Der Lügner / Le menteur«)
~ Pierre Corneille ~

französischer Schriftsteller, gilt als einer der großen Theaterautoren der französischen Klassik; 1606-1684




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.06.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre Corneille, Tagesspruch, 20160603,

Charles Haddon Spurgeon

Behandle Gottes Zusagen nicht wie Museumsstücke,
sondern glaube ihnen und mache von ihnen Gebrauch.

(zugeschrieben)
~ Charles Haddon Spurgeon ~

englischer Baptistenpastor und einer der bekanntesten Prediger des 19. Jahrhunderts; 1834-1892

Zitante 03.06.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Haddon Spurgeon

Alexander Eilers

Akademikerkarriere:
Dissertation, Habilitation, Rehabilitation.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen« – Aphorismen [2011])
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 03.06.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers

Art van Rheyn

Am liebsten wäre mir
wenn man nur Unmögliches
von mir verlangte

(aus: »Klimmzüge I«)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 03.06.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Art van Rheyn

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Das Eigentümliche am Kummer ist es, dass er das Vergessen in sich trägt.

~ Joseph Arthur Gobineau ~
(1816-1882)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum