Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 25.05.2016

*George Henry Lewes*

Bei genialen Männern wirken die Leidenschaften
erst zerklüftend, dann aber festigen sie das Leben.
Der Diamant kann nur mit seinem eigenen Staube geschliffen werden.

(zugeschrieben)
~ George Henry Lewes ~
englischer Schriftsteller, Literaturkritiker und Philosoph; 1817-1878

Zitante 25.05.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Henry Lewes

*Ludwig Tieck*

Ein Schauer über den Wandel menschlicher Schicksale
und die Unbeständigkeit des Glücks ergriff ihn:
Es kostete ihn Mühe, sich zu fassen
und seine Erschütterung zu verbergen.

(aus seinen Werken)
~ Ludwig Tieck ~, auch: Peter Lebrecht, Gottlieb Färber
deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer; 1773-1853

Zitante 25.05.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Tieck

*Emil Baschnonga*

Leben nach dem Tod?
Leben vor dem Tod!

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 25.05.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

*Isadora Duncan*

Die Menschen leben heutzutage nicht -
sie holen nur etwa zehn Prozent aus dem Leben heraus.

{People don't live nowadays:
they get about ten percent out of life.}

(zugeschrieben)
~ (Angela) Isadora Duncan ~
amerikanische Tänzerin und Choreografin, Wegbereiterin des modernen sinfonischen Ausdruckstanzes; 1877-1927

Zitante 25.05.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Isadora Duncan

*Lothar Bölck*

Vaterland ist keine Immobilie.
Man kann nicht darauf bauen.

(aus: »Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine« - Aphorismen, Sprüche, Naseweisheiten)
~ © Lothar Bölck ~
deutscher Kabarettist und Autor, * 1953

Zitante 25.05.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lothar Bölck

*Arnold Bennett*

Benimm dich immer, als wäre nichts geschehen,
was immer auch geschieht.

(zugeschrieben)
~ Arnold Bennett ~
englischer Schriftsteller, Kritiker und Essayist; 1867-1931

Zitante 25.05.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arnold Bennett

*Sigrun Hopfensperger*

Chancen sind wie Chamäleons:
Gut getarnt verstecken sie sich vor dem alltäglichen Auge.
Man erkennt sie nur beim genaueren Hinsehen.

(aus dem eBook-Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 25.05.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger

*Nikolaus Ludwig von Zinzendorf*

Mit seinen Kindern als ein vertrauter Freund leben,
dem sie das Herz dürfen heraussagen.

(zugeschrieben)
~ (Reichs-)Graf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und Pottendorf ~
deutscher lutherisch-pietistischer Theologe, Gründer und Bischof der Herrnhuter Brüdergemeine („Brüder-Unität“) und Dichter; 1700-1760

Zitante 25.05.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Ludwig von Zinzendorf

*Isokrates*

Alles, was du sagen willst, überlege dir vorher in Gedanken!
Denn bei vielen Menschen eilt die Zunge dem Denken voraus.

(zugeschrieben)
~ Isokrates ~
antiker griechischer Rhetor, wird zu den bekannten zehn attischen Rednern gezählt; lebte um 436-338 v. Chr.

Zitante 25.05.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Isokrates

*Margarete*

Alles was ich mir erträumte stand plötzlich vor mir,
aber im selben Moment war die Enttäuschung da.

(aus: »nur für dich« - Gedankensplitter)
~ © Margarete ~
Autorin von Lyrik, Aphorismen und Kurzgeschichten

Zitante 25.05.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete

*Robert Schumann*

Darf sich das Talent die Freiheiten nehmen, die sich das Genie nimmt?
Ja, aber jenes verunglückt, wo dieses triumphiert.

(aus: »Musik und Musiker«)
~ Robert Schumann ~
deutscher Komponist, Musikkritiker und Dirigent; 1810-1856

Zitante 25.05.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Schumann

*Siegfried Wache*, Spruch des Tages zum 25.05.2016

Der Austausch viel sagender Blicke
gehört zur Konversation der lautlosen Art.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: margo75/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 25.05.2016, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache, Tagesspruch, 20160525,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2016
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Edith Tries:
Das ist ja mal klasse! Und Anlass, nachzudenk
...mehr
Sophie:
@Marianne: mit bejahen ist alles gesagt.
...mehr
Marianne:
Würden dazu noch respektieren und akzeptieren
...mehr
Monika:
Immerhin hat man die Wahl...
...mehr
Monika:
Politisch gesehen - die Mangel an der Empathi
...mehr
Marianne:
An Weitsicht fehlt es am höchsten stehenden L
...mehr
Monika:
Außer, man hat Kopf in den Sternen...
...mehr
SM :
Ich brauche zur Entwicklung meiner Kräfte war
...mehr
Sieghild Krieter:
Frühlingskräutersuppeneintopf
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum