Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Nikolaus Cybinski

Nikolaus Cybinski

Vielleicht ist es wirklich wichtiger,
das Bier ist rein, nicht unser Gewissen.

(aus: »Die Unfreiheit hassen wir nun. Wann fangen wir an, die Freiheit zu lieben?«) – Aphorismen
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 13.09.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Warum sprechen wir von Untaten,
aber nicht von Untätern?

(aus dem Manuskrpt »Flucht nach hinten«)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 18.08.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski, Spruch des Tages zum 09.08.2019

Gnade der späten Geburt:
Einer wird mit Nutella groß.
Nicht mit den Untaten der Väter.

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge« - Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 3D_Maennchen/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.08.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Einer nennt mutig Ross und Reiter.
Und wird postwendend daran erinnert,
dass er bloß der Stallknecht ist.

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge« - Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 25.07.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Ob es die Vorsilbe "un" überhaupt nicht stört,
wenn sich zum Beispiel "Recht" und "Schuld"
gleichermaßen an sie hängen?

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge« - Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 29.06.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Argumentierend verbiegen wir die Welt, damit sie uns
widerstandslos zur Rechtfertigung unserer Argumente dient.
Derart verbogen haben wir
auch keine Angst mehr vor der Objektivität.

(aus: »Der Rest im Risiko« – Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 06.06.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Ein Mensch mit drei Armen ist eine biologische Abnormität.
Daß wir mehrere Gesichter haben, gilt indessen als völlig normal.

(aus: »Die Unfreiheit hassen wir nun. Wann fangen wir an, die Freiheit zu lieben?«) – Aphorismen
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 18.05.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Der Teufel fürchtet das Weihwasser. Das ist bekannt.
Und was wissen wir von Gottes Angst vor dem Pferdefuß?

(aus: »Die Unfreiheit hassen wir nun. Wann fangen wir an, die Freiheit zu lieben?«) – Aphorismen
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 14.05.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Der Andersdenkende denkt nicht anders.
Er denkt anderes.

(aus: »Werden wir je so klug sein, den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden?« Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 23.04.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nikolaus Cybinski

Das Lachen ist uns vergangen.
Zu weinen haben wir nicht gelernt.
Bleibt uns die Ausdruckslosigkeit als Lebensäußerung.

(aus: »Die Unfreiheit hassen wir nun. Wann fangen wir an, die Freiheit zu lieben?«) – Aphorismen
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; * 1936

Zitante 03.04.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Das vollkommene Glück ist unbekannt. Für den Menschen ist es nicht geschaffen.

~ Voltaire ~
(1694-1778)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Die ganze Natur ist ein tolles Kunstwerk. Die
...mehr
Quer:
Dem stimme ich gerne zu.Erst, was wir bewusst
...mehr
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Helga F.:
Hoffentlich ist dir bei "Allttägliches"
...mehr
Marianne:
Sich zu Hause behaglich fühlen, mit B&uu
...mehr
O. Fee:
In dir selbst zu Hause, geschützt durch
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum