Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche

*Michael Rumpf*

Die Aufforderung "Genieße dein Leben"
verschweigt ihre heimliche Fortsetzung "und belästige uns nicht".

(aus: »Querlinien«)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 16.09.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*KarlHeinz Karius*

Wer Moral predigt,
aber vom politischen Hütchen-Spiel lebt
ist so glaubwürdig wie ein Tierschützer im Pelzmantel.

(aus dem Manuskript »WortHupferl 06/2010«)
~ © KarlHeinz Karius ~
Werbeberater, * 1935

Zitante 16.09.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gregor Brand*

Menschliche Geschichte ist vor allem Gehirngeschichte,
egal, welche Körperteile in bestimmten Epochen
sich gerade die Hauptrolle anmaßen.

(aus: »Meschalim« - Zweitausend Aphorismen)
~ © Gregor Brand ~
deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter, * 1957

Zitante 16.09.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hölderlin*

Glaube kann nie geboten werden, so wenig als Liebe.
Er muß freiwillig und aus eigenem Triebe sein.

(aus seinen Werken)
~ (Johann Christian) Friedrich Hölderlin ~
deutscher Dichter, Lyriker, Dramatiker und Theologe, 1770-1843

Zitante 16.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rupert Schützbach*

Leute, die ohnehin nicht im Schatten stehen,
versuchen besonders hartnäckig,
sich ins rechte Licht zu rücken.

(aus: »WeltAnschauung« - Aphorismen, Definitionen & Sprüche aus zwanzig Jahren)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 16.09.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Irischer Segenswunsch*

Gott schenke dir das Lachen eines Kindes,
den Wagemut eines Mannes
und die Weisheit einer alten Frau.

~ Irischer Segenswunsch ~

Zitante 16.09.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rainer Haak*

Als ich Kind war, haben mir meine Eltern manches verboten.
Jetzt, als Erwachsener, will ich mir manches erlauben.

(aus: »Auf viele schöne Tage«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 16.09.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Die Hölle der Heuchler:
Sie müssen unentwegt ihre wahre Meinung sagen.

(aus: »Der Narr in uns« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 16.09.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Brigitte Fuchs*

Minimalisten bringen die Ereignisse eines Jahrhunderts
in Nebensätzen unter.

(aus: »Himmel. Nochmal.« - Sätze zur Welt und darüber hinaus. Aphorismen und Fotos)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 16.09.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Edith Linvers*

Der Weg zur Aufrichtigkeit ist beschwerlich.
Man erreicht das Ziel erst mit gekrümmtem Rücken.

(aus: »Mit Rückenwind«. Aphorismen und Gedichte)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940

Zitante 16.09.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Letzte Kommentare
O. Fee:
Das Buch Der Schatten des Windes von Carlos R
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
sehr wahr!Noch einen schönen Ostertag Euch al
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ostereis?
...mehr
Anne P.-D.:
Schöner Spruch, schönes Motiv,... man sieht n
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar! Allen ein frohes Osterfest wünsche
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Christa und alle Leser hier, Frohe Oste
...mehr
Anne Seltmann:
Frohe Ostern liebe Christa!Ich vermute auch p
...mehr
Quer:
Einfach herrlich, der Spruch! Frohe Ostern, l
...mehr
Zitante Christa:
Weitere "Verdächtigungen" sind gerne willkomm
...mehr
Anne P.-D.:
Honig?
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum