Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 03.11.2019

Georg Christoph Lichtenberg

Bei manchem Werk eines berühmten Mannes
möchte ich lieber lesen, was er weggestrichen hat,
als was er hat stehen lassen.

(aus seinen Schriften)
~ Georg Christoph Lichtenberg ~

deutscher Mathematiker und Professor für Experimentalphysik,
gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus; 1742-1799

Zitante 03.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Christoph Lichtenberg

Germund Fitzthum

Den Klugen erkennt man an dem, was er unternimmt;
den Weisen an dem, was er unterlässt.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, Anthologie, Band 2)
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 03.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

Weisheit aus Guinea

Ein Kamel macht sich nicht
über den Buckel eines anderen lustig.

~ Weisheit aus Guinea ~

Zitante 03.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit, Guinea, Ein Kamel macht sich nicht,

Gudrun Zydek

Die Zufriedenheit
bereitet dem Glück ein Zuhause.

(aus dem Manuskript: »Das Auge ist das Fenster zur Seele«)
~ © Gudrun Zydek ~

deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin, * 1944

Zitante 03.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Zydek

Lukan

Wo der Gewinn am höchsten,
da ist das Recht.

{Ibi fas ubi proxima merces.}

(aus: »Der Bürgerkrieg«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

Zitante 03.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lukan, Wo der Gewinn am höchsten,

Jacques Wirion

Der Müllhaufen der Geschichte erweist sich
allzu oft als verseuchte Recycling-Anlage.

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 03.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion

Klaus Ender, Spruch des Tages zum 03.11.2019

Die Stille der Landschaft
bewegt in uns mehr als der Lärm der Welt.

(aus: »Jenseits der Hast«)
~ © Klaus Ender ~

deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Künstler der Fotografie; * 1939



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Klaus Ender

Zitante 03.11.2019, 00.10| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender, Tagesspruch, 20191103,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
Man lebt zweimal, das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.

~ Honoré de Balzac ~
(1799-1850)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Sonnenauf- und Untergänge bringen meine
...mehr
Anne P.-D.:
Das stimmt, wenn der Himmel besonders sch&oum
...mehr
Helmut Peters:
Schöner Aphorismus zu passendem Bild! Ch
...mehr
Quer:
Das ist eine wunderbar logische Art, das Wied
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, wir sind in der Tat von unters
...mehr
Reiner Hoffmann:
...und gut ist, wenn man immer w i e d e r
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, das mag auf die Situation anko
...mehr
Marianne:
Zwang hat noch nie zu einem guten Ergebnis ge
...mehr
Steffen Mayer:
Super Klasse!
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe spüren und auch geben gilt nicht n
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum