Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Lukan

Lukan

Wo der Gewinn am höchsten,
da ist das Recht.

{Ibi fas ubi proxima merces.}

(aus: »Der Bürgerkrieg«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

Zitante 03.11.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lukan, Spruch des Tages zum 03.11.2018

Großes fällt von selbst zusammen.
Diese Grenze setzten die Götter dem Wachstum des Glücks.

{in se magna ruunt.
laetis hunc numina rebus crescendi posuere modum.}

(aus: »Der Bürgerkrieg«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.11.2018, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lukan

Nichts für erledigt ansehend,
wenn noch etwas zu tun übrig wäre.

{nil actum credens
cum quid superesset agendum}

(aus: »Der Bürgerkrieg oder Pharsalia II«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

Zitante 03.11.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lukan

Tugend und absolute Macht
passen nicht zusammen.

{virtus et summa potestas
non coeunt}

(aus: »Der Bürgerkrieg oder Die Schlacht bei Pharsalus«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

Zitante 23.10.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lukan

Beende das Zaudern!
Immer hat Aufschub denen, die bereit standen, geschadet.

(aus: »Der Bürgerkrieg oder Die Schlacht bei Pharsalus«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

Zitante 15.01.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lukan

Oh, bleiche Pest der Geldsucht!

(aus: »Der Bürgerkrieg oder Die Schlacht bei Pharsalus«)
~ Lukan ~, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus
römischer Dichter, Neffe des Philosophen Seneca; 39-65 n. Chr.

Zitante 06.08.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Was wir Zufall nennen, ist der Zufluchtsort der Unwissenheit.

~ Baruch de Spinoza ~
(1632-1677)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich kann auch Menschen bewundern, die Liebe i
...mehr
Marianne:
Jeder hat seinen eigenen Reiseweg. Es gibt Mi
...mehr
Anne P.-D.:
Vor Enttäuschungen ist man nie sicher, a
...mehr
Anne P.-D.:
Der Spruch stimmt sehr! Aber ich kann zuh&oum
...mehr
Marianne:
...und kann/darf daher die Lasten anderer Men
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, den ich nachvollziehen kann. Al
...mehr
Marianne:
Wie wichtig und wertvoll Freunde sind, sp&uum
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Bild dazu! Träume
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Freundschaften sind ein großes Ge
...mehr
Hanni2:
Das ist ein wunderbarer, heilsamer Spruch, de
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum