Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 03.03.2019

*Sonntagsantwort Nr. 2*

(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Meine Frage vom 24.02.2019 lautete: Was ist Dir eine tägliche Freude?

Antwort:

Oh, da habe ich ganz viele, und meistens weiß ich sie auch im Moment der Wahrnehmung zu schätzen, manchmal muß ich sie mir allerdings ins Gedächtnis rufen…

Zunächst einmal freue ich mich jeden Tag, daß ich meinen Rentenstand so bewußt und gesundheitlich fast unbeschwert genießen kann. Vom Tagesrhythmus her (relativ) ungebunden sein: mal am Computer vor mich hin werkeln, mal Zeit auf dem Sofa verbringen. Mal Hörbuch hören, mal lesen können. Mal den Ergometer bemühen, mal kurzfristig den Entschluß zu einem Spaziergang/Ausflug treffen.

Dann gibt es noch die täglichen Telefonate mit meiner Mutti, sie erlebt oftmals so lustige Dinge, wovon sie erzählt.

Mein Hobby, das ich ausleben kann und mir immer wieder freudige Momente beschert, wenn ich z.B. ein Zitat einem Werk zuordnen kann, zum deutschen den entsprechenden Text in der Quellsprache finde, ein antiquarisches Buch zu einem annehmbaren Preis finde, es bestelle und nachher in Händen halte.

Meine Orchidee, die ich jetzt bereits zum dritten Mal zum Blühen überreden konnte (seit Mitte Dezember, und sie hat schon 4 weitere Blütentriebe für die nächsten Wochen/Monate). Und das, obwohl ich sonst überhaupt keinen "grünen Daumen" habe!




Und ihr so?

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.

Zitante 03.03.2019, 20.00| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort

*Wilfried Besser*

Genug von allem zu haben
bedeutet noch lange nicht, auch zufrieden zu sein.

(aus: »Über kurz oder lang«, Neue Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 03.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

*Wilhelm Jakob Georg Curtmann*

Erziehung ist die
absichtliche Heranbildung junger Menschen durch Erwachsene
zu der unter den gegebenen Verhältnissen
möglichsten menschlichen Vollkommenheit.

(aus: »Lehrbuch der Erziehung und des Unterrichts (1846)«)
~ Wilhelm Jakob Georg Curtmann ~
deutscher Pädagoge, 1802-1871

Zitante 03.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Jakob Georg Curtmann

*Klaus D. Koch*

Beim Nachdenken über das vernunftbegabte Wesen Mensch
kann man den Verstand verlieren.

(aus: »Der neue deutsche Nasführer«)
~ © Klaus D. Koch ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, * 1948

Zitante 03.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus D. Koch

*Pavel Kosorin*

Die freie Welt ist bunter,
aber immer weniger Menschen können
schwarz und weiß unterscheiden.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 03.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Vytautas Karalius*

Der Humor klopft ans Fenster,
die Satire wühlt im Fundament.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 03.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

*Carl Gottlob Cramer*, Spruch des Tages zum 03.03.2019

Am kürzesten dauern die süßesten Freuden,
am schnellsten verschwinden die glücklichen Zeiten.

(zugeschrieben)
~ Carl Gottlob Cramer ~
deutscher Schriftsteller (Ritter- und Räuberromane) und Forstrat; 1758-1817

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Couleur/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Gottlob Cramer, Tagesspruch, 20190303,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Oh je, ich kenne so einige Pfeifen und leider
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein passendes Bild zu einem wahren Spruch. Wi
...mehr
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und lie&szli
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Anne P.-D.:
Danke für den tollen Spruch von Rainer H
...mehr
Sophie:
liebe Christa,ich würde sehr gern diesen
...mehr
Marianne:
Sehr schöne Worte!Liebe Grüße
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum