Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 23.03.2018

*Alexander Eilers*

Wissenschaftler.
Von Kopfzeile bis Fußnote.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 23.03.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers

*Walter Raleigh*

Wenn das Herz am rechten Fleck ist,
spielt es keine Rolle, wo der Kopf ist.

(zugeschrieben)
~ Walter Raleigh ~, auch: Rawley, Ralegh oder Rawleigh
englischer Seefahrer, Entdecker, Soldat, Spion, Politiker, Dichter und Schriftsteller, Günstling der englischen Königin Elisabeth I; um 1552-1618

Zitante 23.03.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Raleigh

*Hans-Jörg Große*

Wer Mauern baut,
ist ohne Einsicht.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ © Hans-Jörg Große ~
deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016

Zitante 23.03.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große

*Adam Heinrich Müller*

Das Leben kann sich nicht ausdehnen, vervielfältigen, bereichern,
ohne sich zu ordnen.

(aus: »Die Lehre vom Gegensatze«)
~ Adam Heinrich Müller ~, ab 1826 oder 1827 Ritter von Nitterdorf
deutscher Philosoph, Diplomat, Ökonom und Staatstheoretiker, gehörte dem Wiener Romantikerkreis an; 1779-1829

Zitante 23.03.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adam Heinrich Müller

*Gudrun Kropp*

Das menschlichste Verhalten ist es immer noch,
Mensch für einen anderen Menschen zu sein.

(aus: »Lass dich fallen«)
~ © Gudrun Kropp ~
deutsche Autorin, * 1955

Zitante 23.03.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp

*Mir Dard*, Spruch des Tages zum 23.03.2018

Der Seele Frohsinn hängt nicht
ab von Rosen und von Grün.
Dort, wo ein Herz sich aufgetan
ist Garten voller Blüh'n.

(zugeschrieben)
~ Mir Dard ~
indischer Sufi, Derwisch und Dichter; lebte um 1720 bis 1785


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Soorelis/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 23.03.2018, 00.05| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mir Dard, Tagesspruch, 20180323,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Marianne:
Beides hat seine Berechtigung: Arbeit und Erh
...mehr
SM :
...und Arbeit die Würze des Lebens? Oder "not
...mehr
Quer:
Oh ja, diese Weisheit hat seit den "alten Gri
...mehr
Monika:
Man lernt ja aus den Fehlern...
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Der Spruch stimmt total, mir geht immer das H
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich finde die Grafik wiederum sehr originelll
...mehr
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum