Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 28.02.2018

*Carl Hilty*

Zum Vorwärtskommen gehört Unangenehmes;
wenn du höher hinauf willst als die große Menge,
so mache dich zum Leiden bereit.

(aus: »Glück«)
~ Carl Hilty ~
Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe; 1833-1909

Zitante 28.02.2018, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Hilty

*Berthold Auerbach*

Unbefriedigtheit ist die Quelle vieler Leiden,
aber auch die allen Fortschritts im Leben
des Einzelnen und der Völker.

(aus: »Tausend Gedanken des Collaborators«)
~ Berthold Auerbach ~, eigentlich Moses Baruch Auerbacher
deutscher Schriftsteller; 1812-1882

Zitante 28.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Berthold Auerbach

*Ignaz von Döllinger*

Der Rang, welche eine Nation unter den Völkern einnimmt,
entscheidet sehr häufig auch über die Beachtung ihrer
Leistungen und Geistesfrüchte von Seiten der Welt.

(zugeschrieben)
~ (Johann Joseph) Ignaz von Döllinger ~, ab 1868 Ritter von Döllinger
deutscher katholischer Theologe und Kirchenhistoriker, einer der geistigen Väter der altkatholischen Kirche; 1799-1890

Zitante 28.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ignaz von Döllinger

*Sophie Tieck*

Die höchste, ja ich möchte sagen die einzige Tugend,
die der Mensch besitzen kann,
ist die Wahrheit gegen sich und andere.

(zugeschrieben)
~ Sophie Tieck ~, auch Sophie Bernhardi oder Sophie von Knorring
deutsche Dichterin und Schriftstellerin der Romantik; 1775-1833

Zitante 28.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Tieck

*Gustav Friedrich Dinter*

Graue Haare sind eine Krone der Ehre,
die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird. –
Dem Alter gebührt die höchste Achtung,
das sich Verdienste um die Menschen erwarb.

(aus seinen Werken)
~ Gustav Friedrich Dinter ~
evangelischer Theologe und Pädagoge; 1760-1831

Zitante 28.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Friedrich Dinter

*Michel de Montaigne*

Wir sind dazu geschaffen, die Wahrheit zu suchen,
sie zu besitzen ist das Vorrecht einer höheren Macht.

{Nous sommes nés à questionner la vérité;
il appartient de la posséder à une plus grande puissance.}

(zugeschrieben)
~ Michel (Eyquem) de Montaigne ~
französischer Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik; Politiker, Skeptiker und Humanist, dem römisch-katholischen Glauben verbunden; 1533-1592

Zitante 28.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michel de Montaigne

*Heute*, 28.02.2018

Geburtstag haben

* 1533: Michel Eyquem de Montaigne († 1892)
* 1775: Sophie Tieck († 1833)
* 1799: Ignaz von Döllinger († 1890)
* 1812: Berthold Auerbach († 1882)
* 1823: Ernest Renan († 1892)
* 1833: Carl Hilty († 1909)
* 1833: Alfred von Schlieffen († 1913)

Geburtstag hätte an einem 29.02.

* 1760: Gustav Friedrich Dinter († 1831)

Namenstag haben

Detlev (Detlef), Elisabeth (Elise),
Oswald, Roman, Silvana (Sivia, Siloana), Sirin(a)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Roman hell und klar,
bedeutet ein gutes Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Romanustag«

»Esther-Fasten«

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag an einem 29.02.:

»Tag der seltenen Krankheiten«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 28.02.2016«
»alle Beiträge vom 28.02.2017«

Foto-Linktipp

»[pensieri]« von salvo DI PINO/fotocommunity.it

Zitante 28.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Ernest Renan*, Spruch des Tages zum 28.02.2018

Derjenige, der gehorcht,
ist fast immer besser als derjenige, der befiehlt.

{Celui qui obéit
est presque toujours meilleur que celui qui commande.}

(aus: »Dialogues et fragments philosophiques«)
~ Ernest Renan ~
französischer Schriftsteller, Historiker, Archäologe, Religionswissenschaftler und Orientalist, Mitglied der Académie française; 1823-1892


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 28.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernest Renan, Tagesspruch, 20180228,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    

Letzte Kommentare
Achim:
und wieder - Oh wie wahr!
...mehr
SM :
Interessante Theorie..
...mehr
Achim:
Oh wie wahr!
...mehr
Gudrun:
Eine gelungene Wortspielerei - ich liebe solc
...mehr
Gudrun Zydek:
Da stimme ich ganz und gar mit Henry St. John
...mehr
SM :
Sehr gut, Bild und Aussage. Das trifft es auf
...mehr
Gudrun Zydek:
In einem Staat, dem Gesetze heilig sind, also
...mehr
Anne P.-D.:
Missachtung des Vertrauens,... würde mir sehr
...mehr
Quer:
Sorry: "zu sagen" sollte es heissen.
...mehr
Quer:
Da möchte ich der grossen Dame der schönen Wo
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum