Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 13.10.2017

*Joachim Panten*

Tue nicht alles,
lasse Nutzloses,
verpasse Unwichtiges.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 13.10.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

*Publius Cornelius Tacitus*

Soviel mehr ist man geneigt,
ein Unrecht zu erwidern als eine Wohltat zu vergelten,
wie ja Dankesplicht als Last,
Befriedigung der Rache als Gewinn betrachtet wird.

(zugeschrieben)
~ Publius Cornelius Tacitus ~
bedeutender römischer Historiker und Senator; lebte um 58 bis 120 n. Chr.

Zitante 13.10.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tacitus

*Hanspeter Rings*

Überraschendes
ist besonders rasch.

(aus: »Knapp über der Erde« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

Zitante 13.10.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings

*Rudolf Virchow*

Die Bestie im Menschen, der Zynismus, wird überall da ihr Haupt erheben,
wo die natürlichen und berechtigten Forderungen mit Gewalt unterdrückt werden.

(zugeschrieben)
~ Rudolf Virchow ~
deutscher Arzt, Archäologe und Politiker, 1821-1902

Zitante 13.10.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Virchow

*Ernst R. Hauschka*

Tierwelt: Wer nicht laufen kann, kann fliegen;
Menschenwelt: Wer nicht kriechen kann, der fliegt.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 13.10.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

*Heute*, 13.10.2017

Geburtstag haben

* 1821: Rudolf Virchow († 1902)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

Publius Cornelius Tacitus (lebte um 58 bis 120 n. Chr.)

Namenstag haben

Andre(as), Aurelia, Bel(is)inda, Edward (Eduard), Gerald (Gerold, Giraud, Géraud),
Koloman (Colman), Lubentius, Simbert (Sintbert), Theophil

Bauernweisheit/Wetterregel

Heiliger Koloman,
schick mir einen braven Mann.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Freitag der 13.«

»Internationaler Tag zur Verhinderung von Naturkatastrophen (International Day for Disaster Reduction)«

»Welt-Ei-Tag / Tag des Eis (World Egg Day)«

»Welt-Thrombose-Tag«

»Simchat Tora«

»Ehemaliger Tag der Aktivisten«

»Ehemaliger Tag der Seeverkehrswirtschaft«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.10.2015«
»alle Beiträge vom 13.10.2016«

Foto-Linktipp

»Der Geier und sein Blick« von Friedrich Zanke/fotocommunity.de

Zitante 13.10.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Robert Koldewey*, Spruch des Tages zum 13.10.2017

Dunkel sind des Schicksals Wege,
ungewiß der Zukunft Stern,
eh ich mich zu Bette lege,
trink ich einen Kognak gern.

(zugeschrieben)
~ Robert Koldewey ~, eigentlich: Johannes Gustav Eduard Robert Koldewey
deutscher Architekt, Bauforscher und einer der Begründer der modernen archäologischen Bauforschung; 1855-1925


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: imarksm/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 13.10.2017, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Koldewey, Tagesspruch, 20171013,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Letzte Kommentare
Gudrun:
Ich kann der Aussage vom kollektiven Verständ
...mehr
Anne P.-D.:
Ein weiser Spruch von Ferstl, den ich sehr sc
...mehr
Helga/Rheinland:
Wie wahr! Wie wahr!Ich schicke Dir einen Woch
...mehr
Gudrun:
Lieber Peter, ich werde dich nie vergessen. I
...mehr
SM :
Braucht diese Welt wirklich Volkserzieher? Be
...mehr
O. Fee:
Ist es nicht merkwürdig, dass die Todesstrafe
...mehr
Quer:
Das ist ein wunderbares Statement zum Valenti
...mehr
Marianne:
Geben und annehmen, davon leben die Geschenke
...mehr
Anne P.-D.:
Ja, es ist wunderschön, wenn auch in Freundsc
...mehr
Achim:
Den Gedanken von O.FEE hatte ich auch aufgegr
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum