Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 24.05.2017

*Info zu den heutigen Texten*

Vom 17.05. bis 30.05.2017 befand ich mich im Krankenhaus.
In dieser Zeit konnte ich die Zitantenseite nicht pflegen.
Damit diese Tagesseite jedoch nicht beim "Nachlesen" leer bleibt,
habe ich die nachstehenden Beiträge alle nachträglich eingestellt.

Zitante 24.05.2017, 22.58| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Pause, Krankenhausaufenthalt, nachgebloggt,

*Bogumil Goltz*

Die Liebe ist der Quell der Begeisterung,
der Jugend, der Heldentaten, der Religionen.

(zugeschrieben)
~ Bogumil Goltz ~
westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 24.05.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bogumil Goltz

*Charlotte El. Böhler-Mueller*

Ach ja, die Seele:
Unsichtbar, unauffindbar, gewicht- und materiefrei –
und doch Herr des stärksten Körpers.

(aus: »Wie Schmetterlinge«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924

Zitante 24.05.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller

*Friedrich Hölderlin*

Da flogen wir, Diotima und ich, da wanderten wir,
wie Schwalben, von einem Frühling der Welt zum andern,
durch der Sonne weites Gebiet und drüber hinaus,
zu den andern Inseln des Himmels, an des Sirius goldne Küsten,
in die Geistertale des Arcturs –
O es ist doch wohl wünschenswert,
so aus Einem Kelche mit der Geliebten die Wonne der Welt zu trinken!
(aus: »Hyperion«)

~ (Johann Christian) Friedrich Hölderlin ~
deutscher Dichter, Lyriker, Dramatiker und Theologe, 1770-1843

Zitante 24.05.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hölderlin

*Heimito Nollé*

Auch die grössten Sprünge bestehen
bei näherem Hinsehen aus kleinen Schritten.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~
Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker, * 1970

Zitante 24.05.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé

*Ovid*

Aufgeregte Gemüter
zittern vor Hoffnung und Furcht.

(aus: »Festtagskalender«)
~ Ovid ~, eigentlich Publius Ovidius Naso
antiker Versdichter, zählt neben Horaz und Vergil zum Kanon der drei großen Poeten der klassischen Epoche; 43 v. Chr.-17 n. Chr.

Zitante 24.05.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ovid

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
O. Fee:
Kirchenfenster sind auch gute Beispiele dafür
...mehr
Marianne:
Viele kleine Glückmomente gibt es täglich und
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, schönes Motiv mit dem bunten El
...mehr
Quer:
Ein beherzenswerter Aspekt, wie ich finde.Dan
...mehr
SM :
Leider war mein Sonntag ganz und gar nicht zu
...mehr
Marianne:
Der Gedanke, dass ein lächelnder Mund die ges
...mehr
Anne P.-D.:
Ja, ein Lächeln kann Berge versetzen, und es
...mehr
Gudrun K.:
Dieses Phänomen erleben wir gerade in unserer
...mehr
O. Fee:
Könnte das sein, dass Menschen, die in ihrer
...mehr
SM :
Sehr schön. In meinem persönlichen – gedankli
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum