Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bogumil Goltz

Bogumil Goltz

Das Leben und die speziellen Verhältnisse
fordern Entschlüsse, Handlungen, Entschiedenheit
und Akkuratesse und ein frisches Herz.

(aus: »Typen der Gesellschaft [1860]«)
~ Bogumil Goltz ~

westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 26.08.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bogumil Goltz

Theorie und Praxis sind eins und bleiben doch zwei,
wie Materie und Geist, wie Seele und Leib,
wie Mann und Weib, wie Denken und Schauen.

(aus: »Typen der Gesellschaft«)
~ Bogumil Goltz ~

westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 20.03.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bogumil Goltz

Wenn man das Herz, den natürlichen Takt und
den Mutterwitz eines Menschen erkennen will,
muß man sehen, wie er mit Kindern,
mit Leuten aus dem Volke umzugehen versteht,
und wie ihm diese Praxis zu Gesichte steht.

(aus: »Typen der Gesellschaft«)
~ Bogumil Goltz ~

westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 20.03.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bogumil Goltz

Das Bild einer sorgenden, zärtlichen, arbeitsamen jungen Hausfrau
schleicht sich in das kälteste Mannesherz.

(aus: »Zur Charakteristik und Naturgeschichte der Frauen«)
~ Bogumil Goltz ~

westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 30.08.2017, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bogumil Goltz

Die Liebe ist der Quell der Begeisterung,
der Jugend, der Heldentaten, der Religionen.

(zugeschrieben)
~ Bogumil Goltz ~

westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 24.05.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Bogumil Goltz

Verstand ist recht eigentlich Ziel und Maß:
also förmlicher Geist, Gleichgewicht und Versöhnung aller
Geistes- und Seelenkräfte in der Form; vermittelnde und maßhaltende Kraft.

(aus: »Typen der Gesellschaft«)
~ Bogumil Goltz ~

westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 14.03.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Über das Kommen mancher Leute tröstet uns oft nichts als - die Hoffnung auf ihr Gehen.

~ Marie von Ebner-Eschenbach ~
(1830-1916)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Natürliche Schönheit präsentiert hier der
...mehr
Anne P.-D.:
Diesen Spruch gebe ich gerne weiter. Bis gera
...mehr
Helga F.:
So schön geschrieben, - das wünsche
...mehr
Marianne:
Das (Lebens)muster auf dem Bild ist entzü
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, da kann ich dir nur zustimmen
...mehr
Anne P.-D.:
Verstrickungen im Leben sind nicht selten. Un
...mehr
Hanspeter Rings:
Liebe Zitante, mal zwischendurch ein Vielen D
...mehr
Marianne:
Ich bin dankbar, dass ich sehenden Auges die
...mehr
Sophie:
Ganz toll diese Webcams. Ich werde öfter mal
...mehr
Anne P.-D.:
Danke, liebe Christa für den Link zu den ver
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum