Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 07.03.2017

*Pierre-Auguste Renoir*

Ohne unseren Claude Monet,
der uns allen Mut machte,
hätten wir aufgegeben.

(zugeschrieben)
~ Pierre-Auguste Renoir ~
französischer Maler des Impressionismus; 1841-1919

Zitante 07.03.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre-Auguste Renoir

*Andrea Mira Meneghin*

Wir verbringen viel Zeit damit,
unsere Nächsten in Frage zu stellen,
ohne Fragen zu stellen.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 07.03.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

*Karl Gustav Brinckmann*

Freundin war sie mir stets, die Vernunft,
Wohltäterin selten.

(zugeschrieben)
~ Karl Gustav Brinckmann ~, Synonym: Selmar
schwedischer Diplomat und deutschsprachiger Dichter; 1764-1847

Zitante 07.03.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gustav Brinckmann

*Michael Bussek*

Wäre jedem immer gleich gegeben,
gäbe es kein Nehmen.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Bussek ~
gez.: vom Leben!, * 1966 (Duisburg)

Zitante 07.03.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek

*Karl Wilhelm Ramler*

Weit besser für das Heil der Welt
Ist frommer Irrtum, der erhält,
Als kalte Weisheit, die zerstöret.

(aus: »Fabellese«)
~ Karl Wilhelm Ramler ~, genannt: »der deutsche Horaz«
deutscher Dichter und Philosoph, wird der Aufklärung wie auch der Empfindsamkeit zugerechnet; 1725-1798

Zitante 07.03.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Wilhelm Ramler

*Edvard Munch*

Malen ist für mich eine Krankheit, ein Rausch.
Eine Krankheit, die ich nicht loswerden will,
ein Rausch, den ich brauche.

(zugeschrieben)
~ Edvard Munch ~
norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus; 1863-1944

Zitante 07.03.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edvard Munch

*Charlotte El. Böhler-Mueller*, Spruch des Tages zum 07.03.2017

Es scheint mir besser,
gebraucht zu werden, weil man geliebt wird,
als geliebt zu werden, weil man gebraucht wird.

(aus: »Rosen und Juwelen« - Einsichten, Erfahrungen, Aphorismen)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.03.2017, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller, Tagesspruch, 20170307,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Monika:
Politisch gesehen - die Mangel an der Empathi
...mehr
Marianne:
An Weitsicht fehlt es am höchsten stehenden L
...mehr
Monika:
Außer, man hat Kopf in den Sternen...
...mehr
SM :
Ich brauche zur Entwicklung meiner Kräfte war
...mehr
Sieghild Krieter:
Frühlingskräutersuppeneintopf
...mehr
Zitante Christa:
... Den Spruch könnten sich auch noch einige
...mehr
Gudrun Zydek:
@ O. Fee . . . oder Angela Merkel . . .
...mehr
O. Fee:
Schade, dass Donald Trump diesen großartigen
...mehr
O. Fee:
@ Zitante: Apropos Vorsehung und A. Hitler:De
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo Steffen Mayer, eine Selbstverwirklichun
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum