Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 24.03.2016

*Dschalal ad-Din Muhammad ar-Rumi*

So wie Gott in Mann und Frau das Verlangen gepflanzt hat,
auf daß die Welt erhalten bliebe durch ihre Vereinigung,
so hat Er auch jedem Teil der Welt das Verlangen
nach einem anderen Teil dieser Welt eingesetzt.

(zugeschrieben)
~ Dschalal ad-Din Muhammad ar-Rumi ~, auch: Jalaluddin Rumi, Mevlânâ Rumi
persischer Sufi-Mystiker, Gelehrter und bedeutender persischsprachiger Dichter des Mittelalters, Begründer des Mevlevi-Derwisch-Ordens; 1207-1273

Zitante 24.03.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dschalal ad-Din Muhammad ar-Rumi

*Paul Mommertz*

Zuverlässigste Marktlücke?
Das Kundenarschloch.

(aus: »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~
deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor, * 1930

Zitante 24.03.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz

*Oliver Tietze*

Was wir uns vormachen,
macht uns so schnell keiner nach.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie, Band I)
~ © Oliver Tietze ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker, * 1965

Zitante 24.03.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze

*Ludwig Büchner*

Kräfte lassen sich nicht mitteilen,
sondern nur wecken.

(aus: »Kraft und Stoff«)
~ (Friedrich Karl Christian) Ludwig Büchner ~, Pseudonym: Karl Ludwig
deutscher Arzt, Naturwissenschaftler und Philosoph; 1824-1899

Zitante 24.03.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Büchner

*Ernst R. Hauschka*

Das Geld ist ein willkommener Gast:
Es kommt und geht.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 24.03.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

*Teresa von Ávila*

Lehre mich, nachdenklich, aber nicht grüblerisch,
hilfreich, aber nicht beherrschend zu sein.

(aus »Gebet eines älter werdenden Menschen« - zugeschrieben)
~ Teresa von Ávila ~, geborene Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumada
spanische Karmelitin sowie Mystikerin, Heilige und Kirchenlehrerin; 1515-1582

Zitante 24.03.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Teresa von Ávila

*Erhard Blanck*

Das Gute steht allein für sich,
das Böse braucht die Menge.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 24.03.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

*Pierre-Simon Laplace*

Wir müssen den gegenwärtigen Zustand des Weltalls
als Folge eines vorangegangenen und
Ursache seines nachfolgenden Zustands betrachten.

(zugeschrieben)
~ Pierre-Simon (Marquis de) Laplace ~
französischer Mathematiker, Physiker und Astronom; 1749-1827

Zitante 24.03.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre-Simon Laplace

*Christian Friedrich Daniel Schubart*

Ein ehrlicher Mann muß widerrufen können,
wenn er jemand unrecht getan hat.

(zugeschrieben)
~ Christian Friedrich Daniel Schubart ~
deutscher Dichter, Organist, Komponist und Journalist; 1739-1791

Zitante 24.03.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Friedrich Daniel Schubart

*Karl Marx*

Wie die Philosophie im Proletariat ihre materiellen,
so findet das Proletariat in der Philosophie seine geistigen Waffen

(aus: »Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie«)
~ Karl Marx ~
deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion; 1818-1883

Zitante 24.03.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Marx

*Claude Adrien Helvétius*

Ein Tor hat tatsächlich immer nur törichte Freunde:
denn jede freundschaftliche Beziehung setzt, wenn sie nicht
auf einem Interesse an Wohlleben, Liebe, Protektion, Geld, Ehrgeiz
oder auf irgendeinem anderen ähnlichen Grund beruht,
bei zwei Menschen immer eine gewisse Ähnlichkeit
ihrer Ideen oder Meinungen voraus.

(aus: »Über den Geist/De l'Esprit«)
~ Claude Adrien Helvétius ~, eigentlich Claude Adrien Schweitzer
französischer Philosoph des Sensualismus und Materialismus der Aufklärung; 1715-1771

Zitante 24.03.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claude Adrien Helvétius

*Gudrun Kropp*, Spruch des Tages zum 24.03.2016

Nur der Liebe
gebe ich eine Chance für neue Aufbrüche
und eine menschlichere Welt.

(aus einem Manuskript)
~ © Gudrun Kropp ~
deutsche Autorin, * 1955


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Cheryl Holt/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 24.03.2016, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp, Tagesspruch, 20160324,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Monika:
Man lernt ja aus den Fehlern...
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Der Spruch stimmt total, mir geht immer das H
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich finde die Grafik wiederum sehr originelll
...mehr
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Edith Tries:
Das ist ja mal klasse! Und Anlass, nachzudenk
...mehr
Sophie:
@Marianne: mit bejahen ist alles gesagt.
...mehr
Marianne:
Würden dazu noch respektieren und akzeptieren
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum