Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Oliver Tietze

Oliver Tietze

Der wahre Pessimist
sieht bis zur Weißglut schwarz.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 13.09.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Was zu lange auf der Zunge liegt,
verdirbt den Geschmack.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 18.07.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Wer in Kulissen lebt, sollte wissen,
was gespielt wird.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 20.05.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Demagogie
macht Zündstoff zum Löschmittel.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 20.03.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Ist es nicht paradox,
wenn nicht jede Sache, die man gut macht,
davon besser wird.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 26.01.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Ist es nicht paradox, wenn man
den kleinen Finger reicht und den Arm ausgekugelt bekommt?

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 28.11.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Wer mit dem Feuer spielen will,
muß wissen, wo das Wasser steht.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 09.10.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oliver Tietze

Tiefpunkte
sind die größten Hürden.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 30.08.2017, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Oliver Tietze, Spruch des Tages zum 19.07.2017

Ein Funkloch,
das ist schon fast unberührte Natur.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Hans Braxmeier/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 19.07.2017, 00.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Oliver Tietze

Wer sich im Ruhm sonnt,
verblasst.

(aus: »Spuren in der Zukunft« – Aphorismen)
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 19.06.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Dürftigkeit öffnet Augen, die Reichtum verschlossen hat.

~ Giovanni Boccaccio ~
(1313-1375)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Schönes Herbststimmungbild! Den Worten kann
...mehr
Marianne:
Das darf wohl nicht wörtlich genommen werden
...mehr
Marianne:
Schönes Wortspiel :).
...mehr
Marianne:
Als ich den Spruch las, dachte ich: Glüc
...mehr
Marianne:
Im Augenblick liegt das Glück, denn da b
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,dies ist einer meiner absoluten
...mehr
Quer:
Dieser Gedanke, der sehr zynisch daher kommt,
...mehr
Marianne:
Alles Liebe für Deine Tochter zum Geburt
...mehr
Anne P.-D.:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag de
...mehr
Quer:
Wie schön und liebevoll das daher kommt!
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum