Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 18.08.2019

*Johann Huber*

Strafen, auf das offene Bekenntnis von Ueberzeugungen gesetzt,
können nur Heuchler und Charakterlose erzeugen
und dadurch große, weite Schichten des Volkes demoralisieren.

(aus seinen Werken)
~ Johann Huber ~, Pseudonym: Janus
deutscher Publizist und Philosoph, Vorkämpfer der altkatholischen Bewegung; 1830-1879

Zitante 18.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Huber, Strafen, auf das offene Bekenntnis von,

*Ulrich Erckenbrecht*

Die Weltgeschichte
ist das Scherbengericht.

(aus: »Grubenfunde« – Lyrik und Prosa)

~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz
deutscher Aphoristiker und Autor, * 1947

Zitante 18.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht, Die Weltgeschichte ist,

*Nur ad-Din Abdur Rahman Dschami*

Beschauliche sind Spiegel der eignen Misgestalt;
Was schaun sie drein, und schelten den Spiegel dergestalt!
Wer in den Spiegel speiet, weil er in dessen Licht sich hässlich sieht,
der speiet sich selbst ins Angesicht.

(aus »Dschamis Liebeslieder«, übersetzt von Friedrich Rückert, zitiert in »Zeitschrift der Deutschen morgenländischen Gesellschaft" (Leipzig, 1848)«)
~ Nur ad-Din Abdur Rahman Dschami ~, nannte sich selbst: Der Alte von Herat
persischer Mystiker, Dichter und Sufi; 1414-1492

Zitante 18.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nur ad-Din Abdur Rahman Dschami, Wer in den Spiegel speiet,

*Klaus Ender*

Wahrheitsfindung verkommt oft
zur Erfindung der Wahrheit.

(aus einem Manuskript)
~ © Klaus Ender ~
deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Bildender Künstler der Fotografie, * 1939

Zitante 18.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender, Wahrheitsfindung verkommt oft,

*Dschingis Khan*

Ich bin die Strafe Gottes.

(zugeschrieben)
~ Dschingis Khan ~, ursprünglich Temüdschin oder Temüüdschin; tatarisch: "der Schmied"
erster Großkhan der Mongolen von 1206 bis 1227; vereinte die mongolischen Stämme und weite Teile Zentralasiens und Nordchinas; lebte um 1155-1227

Zitante 18.08.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dschingis Khan, Ich die Strafe,

*Nikolaus Cybinski*

Warum sprechen wir von Untaten,
aber nicht von Untätern?

(aus dem Manuskrpt »Flucht nach hinten«)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 18.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Warum sprechen wir von Untaten,

*Otto Heinrich Graf von Loeben*, Spruch des Tages zum 18.08.2019

Mit sich muß jeder Mensch
die Weltanschauung und Weltbewegung beginnen;
in ihm ist der Hauptsitz der Praxis wie der Theorie;
je nachdem er aber dies versteht, ist er
geweiht oder entweihend, Priester oder Egoist.

(aus: »Lotosblätter. Fragmente von Isidorus, 2. Teil (1817)«)
~ Otto Heinrich Graf von Loeben ~, bekannt auch unter dem Pseudonym Isidorus Orientalis
deutscher Dichter der romantischen Bewegung; 1786-1825

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Comfreak/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.08.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Heinrich Graf von Loeben, Tagesspruch, 20190818, Mit sich muß jeder Mensch,

*Heute*, 18.08.2019

Geburtstag haben

* 1414: Nur ad-Din Abdur Rahman Dschami († 1492)
* 1786: Otto Heinrich Graf von Loeben († 1825)
* 1792: John Russell († 1878)
* 1830: Johann Huber († 1879)
* 1854: Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem († 1941)
* 1873: Leo Slezak († 1946)

Sterbetag haben

* um 1155: Dschingis Khan († 1227)

Namenstag haben

Agapitus, Claudia, Helena (Eileen, Eleni, Hella, Ilka, Ilona, Jelka),
Leonhard, Paula, Rainald, Reinald (Rinaldo)

Bauernweisheit/Wetterregel

Holz, am Agapitustag geschlagen,
fault nicht bis zum Jüngsten Tag.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Serendipität«
(angeblich initiiert von der amerikanischen Schriftstellerin Madeleine Kay; dazu motivieren, soll dazu motivieren sich aus dem Alltagstrott herauszubegeben und das zufällige Glück selbst etwas anzuschieben)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Tag der Bürgerbeteiligung«

»Tag der schlechten Poesie (USA, englische Seite)«
(siehe auch: »Artikel dazu auf welt.de«)

»Tag der Antibabypille«
(zum Gedenken an den 18. August 1960, an dem die erste Antibabypille auf den Markt kam)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Wilhelm II., eigentlich Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.08.2015«
»alle Beiträge vom 18.08.2016«
»alle Beiträge vom 18.08.2017«
»alle Beiträge vom 18.08.2018«

Zitante 18.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0818,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa, von mir nun nachträglich
...mehr
Gudrun Kropp:
Da schließe ich mich doch den Glüc
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Christa,..das habe ich erst jetzt mitbe
...mehr
Gudrun Zydek:
. . . aber ja doch!Du, liebe Christa, bist he
...mehr
Sophie:
Herzlichen Glückwunsch liebe Christa, hab ei
...mehr
Anne Seltmann:
Achherrrjeeee liebe Christa!Das ist, so wie i
...mehr
Marianne:
Solange wir neugierig und interessiert bleibe
...mehr
Marianne:
Ich genieße Glücksmomente ebenso wie Erinne
...mehr
Anne P.-D.:
Jeder sieht was anderes in der Schönheit,..
...mehr
Quer:
Genial, diese Erkenntnis. Ja, das würde ich
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum