Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 20.02.2017

*Galileo Galilei*

Zweifel ist
der Vater der Erfindung.

(zugeschrieben)
~ Galileo Galilei ~
italienischer Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom; 1564-1642

Zitante 20.02.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Galileo Galilei

*Vytautas Karalius*

Zeit ist Geld.
Also sind wir Taschendiebe der Ewigkeit.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 20.02.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

*Aischylos*

Wer kundig ist des Unheils weiß, daß Menschen,
wenn sie der Schwall der Leiden überflutet,
in jedem Ding gar ein leicht Schrecknis wittern.
Doch fließt das Schicksal sanft, so meinen sie,
es wehe derselbe Geist des Glücks.

(zugeschrieben)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 20.02.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aischylos

*Hans-Friedrich Witte*

Wer die Wahrheit sucht -
im Weltall wird er fündig.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Friedrich Witte ~
Stereonaut, * 1936

Zitante 20.02.2017, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Friedrich Witte

*John Barrymore*

Ein Mann ist solange nicht alt,
wie das Bedauern nicht an die Stelle der Träume tritt.

(zugeschrieben)
~ John Barrymore ~
US-amerikanischer Schauspieler; 1882-1942

Zitante 20.02.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Barrymore

*Johann Heinrich Voß*

Was zu tun recht ist, tu' öffentlich …
und nie scheue das Licht.

(zugeschrieben)
~ Johann Heinrich Voß ~
deutscher Dichter und bedeutender Übersetzer der Epen Homers; 1751-1826

Zitante 20.02.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Voß

*Christel Rische*, Spruch des Tages zum 20.02.2017

Ansichtssache:
Die Welt ist riesengroß oder winzig klein,
je nachdem wie Du sie betrachtest.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: BaekSeol/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 20.02.2017, 00.05| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische, Tagespruch, 20170220,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     

Letzte Kommentare
read MaryRead - Literaturmagazin online:
Wie wahr, wie wahr. Das letzte Wort haben ist
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen klingen nach.Ja, der Vog
...mehr
Marianne:
Stimmt, SM, das wurde uns so eingeredet und h
...mehr
SM :
Wir halten es für unmöglich, weil wir in dies
...mehr
Marianne:
Das Bild gefällt mir sehr gut. Es strahlt für
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, dass beides - Schweigen und R
...mehr
Gudrun K.:
Ich würde auch sagen: Alles - Reden und Schwe
...mehr
Hanni2:
Jeder meiner Vor-Kommentatoren haben rfecht.
...mehr
Quer:
Das kann so sein, meine ich, muss aber nicht.
...mehr
O. Fee:
Wie wahr! Schweigen ist Gold, reden ist Silbe
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum