Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Paul Mommertz

Paul Mommertz

Wo alles super ist,
ist nichts mehr richtig gut.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 04.10.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Adenauers Wiedergutmachung:
klammheimlich hinter unserem Rücken.
Er kannte uns.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 08.09.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Wo Vergebung ist,
ist man nicht angewiesen auf Verdrängung.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 24.08.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Worüber ein Mensch trauert,
zeigt, was er wert ist.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 13.07.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Würde man die Opfer des Kapitalismus
zur Kenntnis nehmen wie die des Terrorismus,
wäre die Zeitung dick wie ein Telefonbuch.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 06.07.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Die Gelegenheit, auf die wir warten,
ist meist schon da.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 26.05.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Zum Verdrängen gehört Kraft.
Es wimmelt von Athleten.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 08.05.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz

Zu den Vorteilen des Alters gehört auch
die Freude am Begehrenswerten ohne Begierde.

(aus: »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 27.03.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul Mommertz, Spruch des Tages zum 11.02.2017

Manchmal ist es besser, sich zu verbiegen,
als mit aufrechtem Gang zu zerbrechen.
Vielleicht braucht man uns noch.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.02.2017, 00.05 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Paul Mommertz

Zu unserem Glück haben wir immer noch
weniger Unglück als andere.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930

Zitante 05.02.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wie wenig wir wissen erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen.

~ Weisheit aus Afrika ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Die ganze Natur ist ein tolles Kunstwerk. Die
...mehr
Quer:
Dem stimme ich gerne zu.Erst, was wir bewusst
...mehr
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Helga F.:
Hoffentlich ist dir bei "Allttägliches"
...mehr
Marianne:
Sich zu Hause behaglich fühlen, mit B&uu
...mehr
O. Fee:
In dir selbst zu Hause, geschützt durch
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum