Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gerlinde Nyncke

Gerlinde Nyncke

Der Gutherzige
ist häufig kein guter Erzieher.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 23.03.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Den Schmelz der Jugend versuchen manche
durch den Glanz von Edelmetallen zu ersetzen.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 14.01.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Am schöpferischsten ist der Mensch
im Aufruhr der Gedanken und Gefühle.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 05.12.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke, Spruch des Tages zum 09.10.2018

Das leichteste Gepäck für die Reise durch das Leben
ist ein reines Gewissen –
oder gar keines.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.10.2018, 03.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Die eigene Weste wird nicht weißer,
indem man andere beschmutzt.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 15.09.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Reise in der Zeit,
dann hast du Erinnerungen im Alter.

(aus: »Eines weiten Weges Widerhall« – Aphorismen und Gedichte)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 20.07.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Wo es Kontakte gibt,
gibt es auch Spannungen

(aus: »Eines weiten Weges Widerhall« – Aphorismen und Gedichte)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 22.05.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Wie konntest du
verleugnen – was du gewollt
schmähen – was du geehrt
erniedrigen – was du erhöht
verachten – was du geschätzt
peinigen – was du gestreichelt
verwunden – was du gekost
verletzen – was du geküßt
hassen – was du geliebt
töten – was du geweckt
wie konntest du – nur zweifeln

(aus: »Eines weiten Weges Widerhall« – Aphorismen und Gedichte)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 21.03.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Wer jemandem etwas nachträgt,
hat viel zu schleppen.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 27.01.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerlinde Nyncke

Vertrauen?! –
man kann darauf vertrauen, daß die Menschen sich ändern.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; * 1925

Zitante 29.11.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen.

~ Hugo von Hofmannsthal ~
(1874-1929)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Träume im Leben sind immer sehr wichtig, um
...mehr
Marianne:
Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Christa.
...mehr
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Quer:
Was für ein entzückendes Bild! Und
...mehr
Anne P.-D.:
Die ganze Natur ist ein tolles Kunstwerk. Die
...mehr
Quer:
Dem stimme ich gerne zu.Erst, was wir bewusst
...mehr
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum