Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ernst R. Hauschka

Ernst R. Hauschka

Am Schalter des Lebens
werden keine Hin- und Rückfahrkarten ausgegeben.

(aus dem Manuskript »65 Aphorismen über den Alltag«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 05.01.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Im Laufe der Zeit
fragt man nach der Stunde.

(aus dem Manuskript »Neue Aphorismen«, Teil 6)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 28.12.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Das feine Gespür dafür,
was meine Feinde gerade vorhaben,
nennt man Klugheit.

(aus dem Manuskript »Aphorismen über das Denken«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 14.12.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Man dient der Gesellschaft am besten,
wenn man ihr gibt, was sie braucht,
und wenn man sie meidet, wo man kann.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 01.12.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Auch die Schuld will heraus aus dem Käfig:
Sie sucht nach Entschuldigungen.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 02.11.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Ein ausgebildeter Fachmann ist unbegreiflich,
ein eingebildeter Dilettant unerträglich.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 22.10.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Die leisen Töne machen die Musik,
die lauten meistens nur Krach.

(aus dem Manuskript »Neue Aphorismen«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 14.10.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Das Gute ist das Maß aller Dinge:
Kein Mensch verträgt mehr, als ihm gut tut.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 16.08.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Angesichts der Kürze unseres Lebens ist es merkwürdig,
daß es uns manchmal so scheint,
als hätten wir lange genug gelebt.

(aus der Anthologie: »Bagatellen«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 11.08.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Das eindeutige Merkmal einer guten Predigt ist:
Sie hat mich betroffen gemacht.

(aus dem Manuskript: »Neue Aphorismen«, Teil 6/12)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 06.08.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem die materielle Befriedigung keinen Sinn mehr gibt.

~ Arnold Bennett ~
(1867-1931)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Heidrun Klatte:
Vielen Dank für diesen Spruch zur jetzig
...mehr
Sophie:
Ich mag keine Souvernirs, die irgendwo rumste
...mehr
Reiner:
Ein wunderschöner, tiefsinniger Spruch,
...mehr
Anne P.-D.:
Ich habe öfter unterwegs irgendein Souve
...mehr
Marianne:
Es gibt Orte, die wir nur einmal besuchen k&o
...mehr
Marianne:
Was "Quer" dazu schreibt, kam mir auch in den
...mehr
Quer:
Oh ja, manchmal sind sogar alle weggebrochen.
...mehr
Helmut Peters:
??
...mehr
Marianne:
Diese Aussage ist zu jeder Zeit gültig.
...mehr
Marianne:
Freudige Grüße zum Osterfest komme
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum